Bild, VN C.Anderson Bild VN, E. Maurer

29.09.2019
AfD EU-Abgeordnete Anderson
vom eigen Heimatverband abgestraft

Egon Maurer, bisherige Kreissprecher,
mit großer Mehrheit wiedergewählt


Eine Schlappe für die AfD- Europaabgeordnete Christine Anderson: Die Jahreshauptversammlung des AfD Kreisverbands Limburg-Weilburg ließ sie bei ihrer Kandidatur sogar als Beisitzerin durchfallen. Die 27 Mitglieder, die sich sich am 28.09.2019 zur Jahreshauptversammlung des AfD Kreisverbandes Limburg-Weilburg, in Brechen eingefunden hatten, wählten Egon Maurer (Bild), ihren alte Kreissprecher mit 21 zu 6 Stimmen klar wieder. Für die AfD- Europaabgeordnete Christine Anderson, von der es heißt, dass sie schon lange gegen den unter seinen Leuten beliebten Egon Maurer Stimmung gemacht hatte, dürfte der gestrige Tag zu einem kleinen politischen Waterloo geworden sein.
Als stellvertretender Kreissprecher wurde Meysam Ehtemai ins Amt gewählt. Meysam Ehtemai, ehemaliger langjährige Chef des Ausländerbeirats der Stadt Limburg, sitzt nach seinem Wechsel von der SPD zur AfD mit seinem Mandat für die AfD im Limburger Stadtparlament. Schatzmeister wurde Martin Kahlenberg. Erster Beisitzer wurde der aus dem Main-Taunus-Kreis, nach Hadamar zugezogene Alexander Menzyk, der in seinem alten Kreis schon als Vorstandsglied Erfahrungen sammelte. Den Platz 2 bei den Beisitzern erhielt die ehemalige, stellvertretende Kreissprecherin Nikoletta Agoumis. Auf Platz 3 kam Alexander Fries, auf Platz 4 der frühere Kreissprecher Norbert Haberhauer und auf Platz 5 Gerald Kirchner. Kirchner, ein bislang politisch völlig unbekannte Kandidat, konnte sich gegen die AfD- Europaabgeordnete Christine Anderson, in einer Stichwahl um Platz 5, mit überwältigender Stimmenmehrheit durchsetzen.
(LC)