Wir über uns      Aktuell   ZfE-Galgenberg       Bahnfahrplan         Impressum/Rechtliches
Wer Zeitung liest, weiß nicht, was in der Welt passiert, sondern nur, was in der Zeitung steht!




29.10.2021
Bild VN  Wolf

Die Einführung des Wolfes in unsere Weidelandschaft
ist eine dekadente Wohlstands- Angelegenheit

„Heimisches Wildtier oder unerwünschter Eindringling?“ titelt gerade die NNP. Alleine die Überschrift ist schon Irreführung. Der Wolf ist bei uns nicht heimisch. Und als er es war, hatten wir hier völlig andere Verhältnisse. Weder die aktuelle Natur noch der Mensch braucht „Wolf“ zum Leben. „Wolf“ ist aber „in“ und Naturschützer, Politik und Presse sind sich einig, dass der Wolf in Deutschland ein Bereicherung wäre.
Mit dieser Einigkeit wäre sofort schluss, wenn die grausame aktuelle Film-Dokumentation französischer Schäfer, was Wölfe im Blutrausch an Weidetieren, die nicht flüchten können, anrichten können, jemals der Öffentlichkeit vorgeführt werden würde. Sie reißen mehr, als sie fressen können, ähnlich, wie es z.B. Marder in Hühnerställen veranstalten. Aber nicht der Wolf sondern der Mensch, mit seiner Zeit- Geistes- Überfluss-Haltung ist das Problem. Wer diese noch lebenden Schafe mit heraushängenden Därmen gesehen hat, erfährt und „erfühlt“ vor allem selbst, wie irre diese vermeintlich fortschrittliche Politik in den EU- Wohlstandsstaaten tatsächlich ist.
Genau das wird aber verhindert, weil man die Wirklichkeit dem satten Wohlstands-Bürger, der schon lange den Bezug zum natürlichen Leben verloren hat und für den der Fisch als Quadratfisch auf den Tisch kommt und keine Ahnung von den Tierqualen bei bei der Massentierhaltung hat, auch nicht zumuten kann: Zu brutal halt, für die zarten Gemüter. Alles was wirklich das Wolfs-Narrativ gefährden könnte, wie diese Filmdokumentation der Wirklichkeit, wird ausgeblendet und zensiert im Mantel der vermeintlichen seelischen Fürsorgepflicht gegenüber der Bürgergemüter. Nun sollen die Qualen der Weidetiere mit viel Geld, Hunden und „Gummigeschossen“ für das künstliche Wolfs-Problem abgewandt werden. Es erinnert an die Anti-Babypillen für Tauben in den Städten vor Jahren; das Ergebnis ist heute auch in der hessischen Hauptstadt zu bewundern. Es zeigt den kaputten Wohlstands-Zeitgeist, bei dem die Vernunft abhanden gekommen ist. Als ob wir keine anderen Probleme hätten, zieht sich diese Geisteshaltung durch die meisten Staaten der EU, im Einklang mit anderen Irrheiten, wie der Tatsache, dass rein gesetzlich in Wohnzimmern, das x-fache an Schadgasen wie auf Verkehrskreuzungen, zulässig ist. Aber diese kaputte Entwicklung wird auch sicherstellen, dass das „Wolfsproblem“ in absehbarer Zeit durch radikale Abschüsse sich erledigen wird, weil die Bürge in Europa sich ganz anderen, wirklichen Problemen gegenübersehen werden.


"Wir befinden uns in einem kulturellen Bürgerkrieg“ Medienwissenschaftler Bolz erklärt es
 


28.10.2021: 17:00
Mysteriös und spektakulär:
Von freilaufendem Hunden ohne Grund angefallen?

Ein völlig seltsames, unnatürliches Verhalten von freilaufenden Hunden im Kreis LM/WEL schildert die Polizei:
 
Hadamar, Friedhofsweg, Dienstag, 26.10.2021, 20:10 Uhr. Auf einem Feldweg bei Hadamar wurde am Dienstagabend ein Mann von einem freilaufenden Hund gebissen und verletzt. Der 44-Jährige war gegen 20:10 Uhr auf dem Feldweg zwischen der Reisstraße und dem Friedhofsweg unterwegs, als er von zwei freilaufenden Hunden angefallen wurde. Ein Hund biss dem Mann in den linken Oberschenkel. Ein Hundehalter war in dem Bereich nicht zu sehen. Der beißende Hund soll ca. kniehoch mit hellbraunem bis sandfarbenem Fell, ähnlich einem" kurzbeinigen Labrador" gewesen sein. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen


28.10.2021   17:00 Früher hätten ARD&ZDF dazu Fragen gestellt
I
rland: Rekord-Hospitalisierungen – obwohl 91 Prozent geimpft sind
Schweden: Keine Maßnahmen – und keine Herbst-Corona-Welle



28.10.2021  Leserbilder
Ausprobiert: Die Blume, die man essen kann; nachhaltig&gesund

Sie schmeckt leicht salzig und etwas nach Radieschen, braucht praktisch keine Pflege, keine Pestizide  und vermehrt sich von selbst. Eine Blume mit dem unaussprechlichen Namen Topinambur. Die Knollen kann man essen und das auch roh. Im Gegensatz zur Kartoffel muss sie auch nicht geschält werden. Einziger Nachteil: Sie lassen sich nicht lagern. Aber wer einen Garten hat, kann sie jederzeit bei Bedarf ausgraben. Sie sind ergiebig: Aus einer Knolle bekam unsere Leserin den Ertrag unten. Die Blume stammt aus Mexiko, war im Europa einmal wichtiges Nahrungs- und Futtermittel und wurde um 1750 weitgehend von der  Kartoffel verdrängt
.



28.10.2021 Leserbild  heute Morgen 07:12  Mond und Venus

Mond und Venus stehen derzeit am Morgenhimmel nah beeinander und funkeln hell, wie das Leserbild aus dem Taunus zeigt. Ein Lichtgestirn der Unbestechlichkeit ist Dr. Wodarg, ein  kritischen Mediziner, die seit Beginn der sogenannten Pandemie unermüdlich jene wissenschaftlichen Informationen und Hintergründe auf den Tisch bringen, die seitens der Pharma-Industrie, der Politik und den Medien unterdrückt werden. Seine Warnung: Geimpften droht im Winter gefährliche Überreaktion des Immunsystems

Die dunkele Saat des "Ermächtigungsgesetzes" geht auf

Was   damals vom Bundestag durchgewunkene wurde, die  IfSG-Novelle, hat genau diesen  Charakter: Ein Ermächtigungsgesetz für Ausgangsbeschränkungen, Maskenpflicht, Zutrittsbeschränkungen, Kontakterfassung, Abstandsregel. Jetzt braucht es künftig scheinbar nicht einmal mehr ein bestimmtes Virus, geschweige denn eine „Pandemie“ mehr, um so etwas zu machen, hat man mit der erneuten Änderung vor.


27.10.2021 18:30
Geimpften Briten jetzt höhere Infektionsraten als ungeimpften!

Die Situation gerät außer Kontrolle. Die britische Gesundheitsbehörde hat die C-19-Statistiken für die letzte Woche veröffentlicht. Wir können daraus schließen, dass die Geimpften höhere Infektionsraten aufweisen.


27.10.2021  Kurz&knapp

„Klima“ wird „Corona " ablösen wird immer deutlicher und Tagesschau hatte, passend dazu,  kürzlich schon mal  80% Geimpfte vermeldet. Ein Insider erklärt zum Fall Kimmich, warum Profis sich nicht impfen lassen "Dann hat Josh natürlich auch erfahren, dass Geimpfte auch weiter andere anstecken können"
Die "Ampel"  will mit einer Übergangsfrist zur Freiheitseinschränkung der Bürger  bis 20.03.2022 vermutlich die Tür offen halten, falls tatsächlich Massensterben wegen „Delta“ oder Immunsystemversagen eintreten sollte. Wie auch immer: Es sollen die Bundesländer jetzt selbst "Maßnahmen" (2 G, 3 G, Maskenzwang etc.) anordnen können; hierzu soll das  Infektionsschutzgesetz geändert werden.
Die Zusammenfassung von Frau Merkels Kanzlerschaft:
"Sie hat die Möglichkeiten eines deutschen Bundeskanzlers bis zur Unerträglichkeit gedehnt, die Verfassung mehrfach missachtet, ja gebrochen, aber wird dafür nicht zur Rechenschaft gezogen werden, weil sie sowohl die Verfassungswächter, als auch die Medien auf ihre Seite gebracht hat" bei Reitschuster Unvergessen auch: Sie hatte persönlich dafür gesorgt, das Glyphosat in der EU nicht verboten wurde.



Bild : VN symbol.
27.10.2021
  update  11:15
Intensivstationen:
Ein Drittel aller Betten sind gesperrt, weil
Personal fehlt!

Nicht etwa wegen Corona, sondern weil Intensivpflegender  fehlen! "Spürbare Einschränkungen in der Versorgung sind zu erwarten." schreibt das Deutsche Ärzteblatt. Nur, falls wieder das Märchen mit den überfüllten Intensivstationen wegen Corona auftaucht. Allerdings könnte es tatsächlich gefährlich werden, wenn es zutreffen sollte, dass Immunsysteme durch gentechnisch basierte Impfungen verändert werden können.



27.10.2021
Leserbild: "So ein große hatten wir noch nie"

Was hat das mit Corona zu tun?

Sieht aus wie eine große Walderdbeere, ist es aber nicht. Es ist eine Indische Scheinerdbeere. Was hat sie mit "Corona" gemeinsam?
Die "Corona- Epidemie" muss eine Schein-Epidemie sein, genau wie die "Schweinegrippe-Pandemie" es auch war. Warum? Weil es keine Übersterblichkeit in Deutschland in 2020 gab. Ohne Impfung übrigens. Oder kann es eine Pandemie ohne Übersterblichkeit geben? Aber die Corona-Profiteure sind weltweit im Aufwind schreiben mittlerweile sogar die Heise-Medien.


26.10.2021
Ethanolkamin: eine brandgefährliche Deko; ein Verletzter in Villmar

"Deko-Feuer ohne Schornstein, die Ethanol verbrennen,- die Stiftung Warentest warnt seit Jahren vor der Brand- und Explosions­gefahr,", so ein aktueller Artikel er Stiftung, scheinbar ist etwas dran.
Villmar, Weyandstraße, Montag, 25.10.2021, 19:10 Uhr Am Montagabend wurde ein Mann bei einem Brand in einem Wohnhaus in Villmar leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen hat ein 64-Jähriger seinen Ethanolkamin befüllt. Hierbei entzündete sich das Ethanol und griff auch auf die Flasche in der Hand des Mannes über. Bei dem Versuch die Flasche aus dem Haus zu bringen, sei diese zu Boden gefallen. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, der 64-Jährige verletzte sich durch Einatmen des Rauchgases. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 EUR geschätzt.


26.10.2021
SPD: Frontalangriff auf den Bürgermeister

In schon in einem Jahr würde man froh sein, nur die Probleme zu haben

Bild VN: Bürgermeister Matthias Rubröder

Vor der Bezahlschranke der NNP hat die Villmarer SPD einen Frontalangriff auf den Bürgermeister gestartet. Das Problem:„Wild wuchernde Hecken und wild geparkte Autos“ in Seelbach, wie die NNP titelt. Ein Bericht, in dem auch zwischen den Zeilen einiges steht. Dass die Gemeindevertreter diesen ostentativen Weg gewählt haben, hat womöglich mehrere Gründe und die zu steile Treppe in Seelbach, Büsche und Äste, die auf die Straße wuchern und wild parkende Autos im Ortsteil, - sind ärgerlich und wären vor noch 2 Jahren sicher voll kommunalpolitisch berechtigt gewesen, um dieses Rad zu drehen.

Kaum begriffen, was die Stunde geschlagen hat

Nur zeigt das Ganze leider auch, dass unsere Vertreter scheinbar kaum begriffen haben dürften, was die Stunde geschlagen hat. Sonst hätten sie diese politische Energie in die Frage gesteckt: "Was können wir als Gemeinde als Vorbeugung gegen den kommenden Blackout und die ganz sicher kommende schwere Zeit tun?" Scheinbar können sich die Meisten, so wenig, wie sie sich vor zwei Jahren die heutige Situation vorstellen konnten, vorstellen, was auf uns zukommt, allein wenn nur die Lieferketten brechen oder das Inflations-Szenario massiver wird und das ist nur eine Facette dessen, was zu erwarten ist. Wenn sich schon gerade eine Ministerin genötigt sieht, angesichts immer teurer werdenden  Lebensmitteln festzustellen zu müssen: "Daran werden wir uns gewöhnen müssen.“ ist das ein klares Zeichen, wie weit wir sind. Schon im nächsten Jahr, würde man auch in Villmar froh sein, nur solche Probleme wie heute zu haben. Trinkwasser in Villmar, wenn kein Strom mehr da ist, wäre das nicht wichtiger, als wildes Parken& Co.?


26.10.2021"Impfdurchbrüche"
Spritze, die nicht immunisiert, Impfung?
Warum die Hetze gegen Joshua Kimmich?

Haben die Dänen andere Körper als wir? Wohl nicht. Dänemark meldet die höchste Infektionsrate seit Mai, obwohl 75 % vollständig geimpft sind! Auch in Belgien sind die meisten neuen Krankenhauseinlieferungen gegen Corona geimpft!! Seit Anfang Februar waren  bei uns von 215.234 Corona-Fällen 10,1 %, die trotz Impfung erkrankt sind. In den letzten vier Wochen erhöhte sich die Zahl sogar schon auf 33,7 %. Hat Oskar Lafontaine nicht Recht, wenn er zu der Hetzkampagne gegen den ungeimpften Joshua Kimmich feststellt: „Kimmich kann klar denken und hat Recht!“? Wie kann man überhaupt noch von eine "Pandemie der Ungeimpften" sprechen?
Wenn Ihnen bei dem Video nichts auffällt, sollten Sie die VN besser künftig nicht mehr zu lesen.
 Fällt Ihnen was auf?



 

25.10.2021  Was für eine romantische Villmarer Herbststimmung!
hat unsere Leserin Silke eingefangen!




25.10.2021
Erinnert das nicht an was?

Mal ganz im Ernst: Ist das noch irgendwie normal, wenn ein Bürgermeister die Öffentlichkeit nicht mehr über die Anzahl der Geimpften Patienten auf den Intensivstationen unterrichten will, weil damit Impfgegnern in die Hände spielen werden würde? Kann das noch normal sein? Was passiert denn da in diesem Land?: Die Stadt Weimar verheimlicht Geimpfte in Kliniken; OB Peter Kleine: Zahlen spielen „Corona-Leugnern und Impfgegnern in die Hände“. Ist so was das Ergebnis einer Politik, die zum Ziel hat, dass der Ungeimpfte  in der Gesellschaft so missachtet und so als eine Gefahrenquelle gesehen und identifiziert werden soll, dass die Gesellschaft das Okay gibt: Ungeimpfte haben keine Rechte, keine Menschenrechte mehr und dürfen und müssen sogar zum Schutz der Masse inhaftiert werden. Erinnert das nicht an was?



24.10.2021 17:00   
Ein Sonntagsspaziergang in 17 Bildern


24.10.2021 17:00 Hatten wir auch noch nicht!
Qualmen bis zum Umfallen  in Shisha-Bar


CO / CO-2 Intoxikation in Shisha-Bar in Limburg Der Betreiber einer Shisha-Bar verständigte am späten Samstagabend den Rettungsdienst, weil ein Gast über große Übelkeit klagte. Die hinzugerufenen Sanitäter stellten bei dem Mann dann eine deutlich erhöhte CO-Konzentration fest, wodurch der Shisha-Bar-Gast mit Verdacht auf CO-Vergiftung ins Krankenhaus verbracht wurde. Die Polizei und die Feuerwehr wurden hinzugezogen. CO-Warngeräte schlugen sofort an. Die Shisha bar wurde geräumt; der Gaststättenbetrieb untersagt. Alle anderen 37 Gäste der Shisha Bar unterzogen sich ebenfalls einem CO Schnelltest, der sich bei 12 weiteren Personen ebenfalls als positiv bestätigte. Aus diesem Kreis mussten dann weitere vier der Shisha-Gäste zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Nach Wiederherstellung der Vitalität konnten alle Betroffenen wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Ursache für die erhöhten CO / CO-2 Werte könnte eine Vielzahl von gleichzeitig rauchenden Wasserpfeifen, bei unsachgemäßer Belüftung, gewesen sein.


24.10.2021 17:00 Kurz&knapp

Auf den Punkt bringt es tatsächlich die  "Bild": Die Klimapolitik ist gefährlicher als der Klimawandel", sehenswert. Während die EU eine  Bargeld-Obergrenze einführen will,  erleben wir gerade ein massenpsychologisches Sozialexperiment. Es geht alles: Während der deutsche Steuerzahler über 17 Millionen Astrazeneca-Impfdosen spendet und Geimpfte  plötzlich vor aggressiven Krebsarten stehen, interessieren auch Meldungen wie "Mehr als 17.000 gemeldete Todesfälle nach COVID-Impfungen, darunter ein neuer Bericht über einen 12-Jährigen, der nach einem Impfstoff von Pfizer gestorben ist" überhaupt nicht. Derweil wird unsere Vorhersage Wirklichkeit, dass es egal ist, wer die Wahl gewinnt, weil Grün durchgesetzt wird: Habeck wird die neue Merkel, auch weil die Grünen erwartungsgemäß ein "Migrationsbooster" einschalten, wie bei Reitschuster formuliert: "Hält sich Robert Habeck für Gottes Geschenk an die Menschheit? Viele Millionen, die neu zu uns kommen, werden diese neue Merkel als großes Geschenk empfinden"




24.10.2021 12:15 Villmar aktuell



Bilder VN

24.10.2021  Villmar historisch

Kirmesspringer aus 2005
und Hammelraub durch Al-Qaida


23.10.2021  14:00
Bild:VN
Sogar in Köln wird jetzt geworben
Jetzt muss es aber brummen, im Villmarer Marmor- Museum

Wenn das nicht hilft die Anzahl der Besucher die zahlen im Villmarer Lahnmarmormuseum in die Höhe zu treiben, was sonst. Selbst die Kölner erfahren jetzt nicht nur von seiner Existenz sondern als "Bildungserlebnis":  "Ein Rundgang in dem großzügig und zweckmäßig gestalteten Museumsneubau ist ein Bildungserlebnis zu Entstehung, Abbau, Bearbeitung und Verwendung des Lahnmarmors." schreibt gerade der Kölner Stadtanzeiger. Man darf gespannt sein, wie die Besucherkurve ansteigt, bei soviel Werbung.


23.10.2021 10:00  Denk-Tipp
Einfach mal drüber nachdenken, Februar 2007:

Bild:https://eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2021/10/Bild-13-Jahre.jpg

Die nicht eingetretenen Klima-Katastrophen-Schlagzeilen  hier


23.10.2021 10:00  Denk-Tipp
Einfach mal drüber nachdenken, die Amis, die Russen und das Gas:


Klickrmill Villmar:   Ciros  neue Karte TO GO

23.10.2021 07:30
Kern-Gesunde ungeimpfte Menschen
werden von heute bis Montag auf der Weyerer Kirmes ausgegrenzt
Datenschützer meinen übrigens, Arbeitnehmer müssen keine Auskunft über Impfung erteilen


23.10.2021 07:30 Folge der Privatisierung:
Falkenbach und Langhecke gucken in die Röhre bei Glasfaser

In Villmar-Seelbach hat die Verlegung von Glasfaser-Leitungen durch das Unternehmen Deutsche Glasfaser begonnen, danach kommt Aumenau und im nächsten Jahr Villmar und Weyer dran. Falkenbach und Langhecke sind unrentabel, einer der vielen Nachteile der deutschen Privatisierungs- Politik  der zentralen Dienste Post, Bahn und Gesundheitswesen, die sich auf allen Sektoren als schlechter für den Bürger inzwischen herausgestellt hat, wenn es nur um den Gewinn geht anstatt das Prinzip Kostendeckung. Besonders im Gesundheitsbereich sind die Auswirkungen zu spüren, wenn mit Krankheit Geld verdient wird. Pharmakonzerne im Dienst der Aktionäre, die in erster Linie nicht die Gesundheitsvorsorge, sondern die Gewinnoptimierung betreiben, sind inzwischen nicht mehr beherrschbar. Der Transrapid, in Deutschland erfunden, in China eingesetzt und der ewige Neubau des Berliner Flughafens stehen inzwischen für die fatale deutsche Politik.


23.10.2021
"Wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird."
 

Der Leipziger Prof. Löschke ist ein gelernter Facharbeiter, der anschließend studierte und später ein Unternehmen gründen sollte, dass ein Umsatzvolumen von über einer Milliarde DM ausweisen konnte und 1.800 Menschen Arbeit gab, so Boris Reitschuster. Und der Mann hat es satt und  "die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken. Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird."

 


22.10.2021 18:45   Heutiger Abend; herzlichen Dank an unsere Leserin&Leser


XXL



22.10.2021 08:10
Weiter Ausgangssperren, weil es so gut geklappt hat?
Wird Deutschland gerade eine demokratisch beschlossene Diktatur?

Bundesgesundheitsminister Spahn hatte noch am Montag das Auslaufen der „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ gefordert. Dank „Bild“ wissen wir aber, dass dieser  Minister den Spitzen der Ampel-Parteien gleichzeitig Tipps und Vorschläge gab damit sie die Corona-Maßnahmen weiter aufrechterhalten können. In der Bundespressekonferenz auf Nachfrage von Boris Reitschuster dazu keine Antwort, nur Wischiwaschi aber und, das ist ganz wichtig: kein Dementi der Aufdeckung durch die Bildzeitung. Das heißt, es stimmt also! Dieser Mann treibt doppeltes Spiel und das kann er unmöglich alleine veranstaltet haben. Es gibt also Kräfte, die über eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes die Voraussetzung schaffen wollen, dass im Mantel einer vermeintlichen „Seuchenbekämpfung“ jederzeit auch ohne die „epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ Ausgangssperren, Abgeordnete ausgenommen, verhängt werden können.


21.10.2021 13:00
Sind das tatsächlich unsere Interessen
oder sind wir etwa nur nützliche Idioten?

Der Afghanistan-Einsatz kostete Deutschland mehr als 17 Milliarden. Jetzt fordert  Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer eine  härtere Gangart gegenüber Russland


21.10.2021 11:50
Sind Folgeschäden durch mRNA-Impfungen erwartbar?
485.000 Nebenwirkungen von Schwindel bis zu lebensbedrohlichen Erkrankungen


21.10.2021 10:30
Deutschland ruiniert sich grade fürs "Klima", für was?
China steigert die Kohleförderung!!

So viel Treibhausgas wie China produziert kein anderes Land der Welt.  Die Kohleverstromung werde aber erst nach 2026 reduziert. Angeblich plant China aktuell sogar 368 neue Kraftwerke. Insgesamt beläuft sich der Anteil der China-Kohle- Stromproduktion auf gut 60 %. Warum machen wohl Russland und China tatsächlich gar nicht mit, bei der angeblich notwendigen "Klimarettung"? China  plant aktuell sogar 368 neue Kraftwerke und möchte erst bis zum Jahr 2060 die "Klimaneutralität".   Dann habe wir wieder Pferde zum ackern und fahren bestenfalls Lastfahrräder auf unbefestigten Strassen?



21.10.2021 08:30
Neues vom RuFC Heidehof Villmar e.V.
Doppellongenlehrgang und Putzplatzüberdachung
 

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Heidehof in Villmar ein Doppellongenlehrgang mit Katja Istel statt. Elf Teilnehmerinnen kamen mit verschiedensten Vorkenntnissen und erlebten ein lehrreiches Wochenende in einer herzlichen und entspannten Atmosphäre.

Begonnen wurde mit einer kurzweiligen, theoretischen Einführung, gefolgt von Trockenübungen und anschließender konzentrierter Arbeit an der Doppellonge, wobei die Trainerin individuell auf jedes Pferd und jede Teilnehmerin einging. Sowohl die Anfänger als auch die etwas Fortgeschrittenen trainierten mit ihren eigenen und zur Verfügung gestellten Ponys mit Begeisterung und persönlichem Erfolg. Jede der vielen Fragen beantwortete Katja Istel mit ihrem umfangreichen Fachwissen so anschaulich, dass es immer wieder zu AHA-Momenten kam.
Ein großes Dankeschön an die Kursleiterin für dieses tolle Wochenende und an die gesamte Familie Istel für das Bereitstellen der Anlage.
Auf dieser hat sich übrigens im letzten Jahr viel getan. Derzeit freuen sich alle über die neue Putzplatzüberdachung, die damit rechtzeitig vor dem Herbst fertig geworden ist. Vielen Dank den zahlreichen helfenden Händen sowie den Sponsoren dafür.


21.10.2021 07:30
Jeder kriegt, was er verdient


60 % der deutschen Bevölkerung sehen das Land vor dem Niedergang stehen. 80 % der deutschen Wähler stimmten allerdings auch so, dass dieser Niedergang Wirklichkeit wird. Es ist nicht mehr zu übersehen, dass die sogenannte Energiewende zu einer Energiekrise geführt hat. Nicht die Erderwärmung ist für Europa also das große Problem, dass uns tatsächlich einholt sondern ein Blackout in naher Zukunft. Corona geht, die Maßnahmen bleiben. Die Pandemie endet, und die Freiheitseinschränkungen werden zum Dauerzustand. - Jeder kriegt, was er verdient.
So wenig, wie wohl die meisten Villmarer sich noch vor 3 Jahren vorstellen konnten, was wegen "Corona" geschah,  so wenig werden sie sich heute vorstellen können: „Transaktion verweigert“: Bereiten Sie sich auf eine Kreditkarte vor, die Ihre Ausgaben stoppt, sobald Sie Ihr CO2-Maximum erreicht haben". Es dürfte so kommen. Deutschlands Umweltschutzorganisationen wollen schon ein Totalverbot für alle innerdeutschen Kurzstreckenflüge.  In Frankreich ist man noch weiter: Wie aus digitalen Impfpässen „digitale Portemonnaies“ werden sollen.


 
Bildquelle https://www.limburg.de/media/custom/3252_2700_1_g.JPG?1634726142

20.10.2021  18:00  Bildlink von der Stadt Limburg
Lichtkunst der alten Limburger Lahnbrücke am kommenden Sonntag
Am 24. Oktober, wird die alte Lahnbrücke in Limburg zu einem Projekt der Lichtkunst und in der Zeit von 18 bis 22 Uhr in farbiges Licht getaucht. Während der Aktion ist die Brücke für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.



20.10.2021  16:00 Leserbild von heute:  "Erntedank"



20.10.2021 15:00 Uhr Leserbild von heute   
Es ist Pilzzeit


20.10.2021 15:00
Stromkasten in Aumenau angefahren, Fahrerflucht: 1000 € Schaden

Villmar-Aumenau, Höhenstraße, bis Mittwoch, 20.10.2021, 04:46 Uhr. IIn den frühen Morgenstunden gegen 04:46 Uhr wurde dort ein stark beschädigter Stromkasten festgestellt. Ersten Ermittlungen und Spuren zufolge ist die Beschädigung im Zuge eines Verkehrsunfalls in der letzten Nacht entstanden. Hinweise auf den Täter liegen derzeit nicht vor. An dem Stromkasten entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000EUR. Zeugenmeldung (06471) 9386 - 0.


20.10.2021  11: 00   Die Zeichen, die Enthüllung
Erzeugerpreise im September
+14,2%, Energiepreise +32,6% und der  VW-Chef rät indirekt von Verbrennungsmotor ab, SPD steigt mit der Linken ins Bett




20.10.2021 
7:15 Leserbild  Dramatischer Morgenhimmel heute über dem Taunus


Bild aus 2019
Mehr Gelassenheit im Villmarer Rathaus
Eher gehen die Lichter wegen eines Blackouts aus, als dass Massengräber nötig würden

So dramatisch wie der heutige Morgenhimmel über dem Taunus sieht man Corona auch noch im Villmarer Rathaus. Wie lange wollen wir das noch fortsetzen bei Impfquote von rund 80 Prozent? fragen sich zunehmend auch Geimpfte und  selbst Gesundheitsminister Jens Spahn will die "Corona-Notlage" beenden. Bei Kommunen trifft er dabei auf offene Ohren. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund unterstützt den Vorstoß. Mehr Gelassenheit wäre auch in Villmar angesagt. Jetzt hat auch das WT gerade gemeldet, was wir bereits am  07.10.2021 unter "Mehr Gelassenheit - Villmarer Weihnachtsmarkt ohne Fachwerkhäuser?" gebracht hatten, dass es wegen der Pandemie nicht wie gewohnt auf dem Brunnenplatz, sondern auf dem Kirmesplatz den Villmarer Weihnachtsmarkt geben soll.
Nach Spahns Ankündigung und auch der Tatsache, dass langsam immer mehr Leuten klar wird, dass von einer Schutzwirkung gegen die Infektion  durch Impfung keine Rede mehr sein kann,  wäre auch von daher  mehr Gelassenheit zu verantworten. Die normale Grippe wird wieder da sein und eher gehen die Lichter wegen eines Blackouts aus, als dass Massengräber in Villmar nötig werden würden.



Leserbild
19.10.2021  17:15 Villmar aktuell


19.10.2021 
Eine Privatinitiative
Was hat es mit diesem einsamen Schild auf sich, das nun schon wochenlang gegenüber der KK-Halle steht, fragten sich Leser. Nun, es soll sich um eine genehmigte Privatinitiative bis Ende des Jahres handeln.


19.10.2021 17:00  Finde den Fehler!

Bis 2009 besagte die Definition von "Influenza-Pandemie" laut der damaligen WHO-Website dieses (die Fett-Hervorhebung ist von uns). Das ist der Original-Text!:

P1 An influenza pandemic occurs when [i] a new influenza virus appears against which the human population has no immunity, [ii] resulting in several simultaneous epidemics worldwide [iii] with enormous numbers of deaths and illness.

Danach taucht: "with enormous numbers of deaths and illness." nicht mehr auf
Heute schreibt das RKI: Die Schwere war nie ein Kriterium für die Definition des Pandemiebeginns. Finde den Fehler



Nachrichten AUF1 vom 19. Oktober 2021

Mangelnde Immunisierung: Fakten über Corona-Impfstoffe lassen sich nicht länger verbergen + Widerstand gegen Eurokraten: Polen begeistert Europas Patrioten + Und: Antifa-Todeslisten von Regierungskritikern sind für die Justiz völlig in Ordnung


Bild: Fotomontage  Umstrittenes, geplantes Windrad auf dem Villmarer Galgenberg

19.10.2021 12:30

Windkraftprojekt Villmar-Münster vor dem Aus?
Heimische Bürgerinitiative geht der Sache auf den Grund

Unsere Meldung "Doch zu viele geschützte Arten auf dem Galgenberg&Hochwald?", wonach nach unbestätigten, aber belastbaren Informationen der Investor für die Windräder an der Villmarer Heerstrasse und Richtung Münster auf dem Rückzug sein soll, geht die heimische Bürgerinitiative Windwahn Villmar/Runkel auf den Grund. In einem Schreiben den RP bittet sie um amtliche Auskunft über den Sachstand und Bestätigung, ob die Planungen für die beiden Vorranggebiete Villmar, Galgenberg und Selters - Münster durch den Projektierer nicht mehr weiter verfolgt werden, oder ob es Veränderungen im Prozess des Genehmigungsverfahrens gebe.


Während Neuseeland trotz hoher Impfrate die höchste Zahl von Covid-19-Fällen meldet, sehen die Ungeimpften von Woche zu Woche scheinbar schlauer aus.  Eine Studie eines Harvard-Forschers zeigt, dass in Ländern mit der niedrigsten COVID-19-Impfrate weniger COVID-Fälle auftreten als in Ländern mit vollständiger Impfung


19.10.2021 12:00
"Wo Politiker direkt Richter auf Bundesebene ernennen"
Polen Polen erwägt Klage gegen Deutschland

Polen will nicht so werden wie Deutschland und hat ein Gesetz verabschiedet, wonach illegale Grenzübertreter automatisch kein Asyl bekommen. Das passt der EU nicht. Polen will gegen Deutschland eine Klage beim Europäischen Gerichtshof einreichen. Der Grund ist das deutsche System zur Nominierung von Richtern am Bundesgerichtshof, "Wo Politiker direkt Richter auf Bundesebene ernennen".  Das, wie die Weisungsgebundenheit der Staatsanwaltschaft, scheint höchst undemokratisch.


19.10.2021 11:30  Vollsperrung zwischen Münster und Aumenau
Wegen Sanierungsarbeiten wird die Kreisstraße 468 zwischen Münster und Aumenau voll gesperrt ab 25. Oktober 2021 bis voraussichtlich 24. Dezember 2021


19.10.2021 11:30
Spahn verschweigt
Dynamik: fast 30% Geimpfte auf Intensiv
Taiwan: mehr durch
Impfung gestorben als am Virus

Wenn Geimpfte Corona bekommen wird das beschönigend "Impfdurchbruch" genannt. Etwas, was eigentlich gar nicht geben dürfte, wenn es sich tatsächlich um "Impfung" nach gängigem Verständnis handeln würde. Fast 30% Geimpfte auf Intensivstationen.   Sahra Wagenknecht: „Jens Spahn will die Öffentlichkeit weiterhin nicht über die zunehmende Dynamik bei den Impfdurchbrüchen aufklären“, gegenüber RND. Sie spricht von „übler Stimmungsmache“ und „öffentlichem Mobbing“ gegen Ungeimpfte. In Taiwan sind mittlerweile mehr Menschen an der COVID-19-Impfung gestorben als am Virus selbst.



19.10.2012 09:00  Bild des Tages
"Es schien fast zahm"
"Es schien fast zahm", so unsere Leserin, die gestern diese Aufnahme machte.



19.10.2012  08: 15
 
 Leserbild, Villmar aktuell


19.10.2012  08: 15  Kein Thema für die Gemeindevertretung?

Anfang Januar und im Frühsommer hatten wir bereits zwei Beinahe-Blackouts. In Deutschland werden bis zum Jahresende 3 weitere Kernkraftwerke abgeschaltet, ohne dass gleichzeitig für ausreichenden Ersatz im Bereich erneuerbarer Energien gesorgt wurde.

Nun hat Villmar 3 Biogasanlagen, die Strom erzeugen und eigenes Wasser, das ohne Strom aufgrund des Gefälles einen Teil der Häuser erreichen kann. Wir reden auch von einem übergesetzlichen Notstand, der ist nämlich auch nicht ausgeschlossen. Jetzt, - nicht wenn es soweit ist, muss man endlich zur Tat schreiten: Mit nur wenig Aufwand müssten die technischen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen werden. Jetzt!


 19.10.2012  08: 15 Leben wir schon in einer Despotie?

Despotie beginnt immer mit der Kontrolle von Information, also mit dem Zugang zu alternativem Wissen. Im nächsten Schritt wird das Sagbare eingeschränkt, um auf diese Weise Personen, die noch über alternatives Wissen verfügen, auszuschalten. Julian Reichelt der "Bildchef" ist rausgeflogen und er  ist einer, der Klartext spricht, der erst kürzlich sogar die Medien-Kollegen der Propaganda beschuldigte, laut und heftig mit Merkel und der Corona-Politik ins Gericht ging. Was steckt hinter Reichelts Rausschmiss? .. Boris Reitschuster:
 


Die beunruhigende Rolle von Glyphosat bei COVID-19  neue Erkenntnisse


18.10.2021  19:00  Wieder Raubüberfall in Limburg

Was die Polizei unter "Geschlagen und bestohlen worden" meldet, ist ein offensichtlich ganz glatter Fall von Raub. Wieder keine Täterbeschreibung.  Warum die Polizei das nicht so benennt, wird seinen Grund haben. L imburg, Bahnhof, Holzheimer Straße, Donnerstag, 14.10.2021, 00:35 Uhr bis 03:00 Uhr. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde ein 28-Jähriger in Limburg auf dem Weg nach Hause geschlagen sowie seiner Wertsachen bestohlen. Wie der Geschädigte am Freitag gegenüber der Polizei anzeigte, war er zwischen 00:35 Uhr und 03:00 Uhr in dem Bereich Bahnhof, Holzheimer Straße unterwegs, als er durch einen oder mehrere unbekannte Täter angegriffen und geschlagen wurde. Während des Angriffs, entwendeten die Täter die Geldbörse und das Handy des 28-jährigen Geschädigten. Täterhinweise liegen derzeit noch nicht vor. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140 0 zu melden.



18.10.2021  18:00   Leserbild:  
Einer wenigen schöne Momente heute

Während die Bundespolizei  rund 500 Migranten an deutsch-polnischer Grenze aufgreift aber die Politik dies zu ignorieren scheint, verkündet Spahn die "epidemische Lage von nationaler Tragweite" auslaufen lassen zu wollen. Eine politische Entscheidung. Das war absehbar, da "Klima" nun auch globale Priorität bekommen wird. Und während die Menschen demonstrieren, schauen die Medien weg. Corona hat gezeigt, was man mit der Bevölkerung machen kann. Die Erfahrungen dürften  bei "Klima" zur Anwendung kommen.


18.10.2021  13:30
Strauß hat Recht behalten , das Narrenschiff nimmt Fahrt auf
Natürlich kommt das Klimaschutzministerium

FDP-Chef Lindner wird natürlich Recht behalten, wonach bereits ausgemacht ist, dass es  ein neues Klimaschutzministerium geben werde. Genau das wird kommen und zwar mit einer ideologisierten Wissenschaft, die schon heute den Menschen weismachen darf, dass deutsche Kuhfürze das Weltklima bedrohen.
Villmar
könnte sogar mit dem neuen Forschungsschwerpunkt der Uni Gießen beim Gladbacher Hof davon künftig medial profitieren, mehr noch als vom Marmormuseum. Allerdings ist zu befürchten, dass durch  diese ganze Entwicklung unser Wohlstand und Freiheit einem Militärsozialismus des "Great Reset" geopfert werden, gekocht auf dem Feuer der Profiteuere. Interessenkonvergenz scheint das Treibmittel dieser globalen Entwicklung, ähnlich wie bei Corona zu werden.


18.10.2021  13:30
Erschreckend viele Menschen sind immun Die Immunität ist der Weg aus der Impfung


18.10.2021  Kurz&knapp

Während der ADAC die Regierung vor Einschränkung der Mobilität der Bürger wegen der Klima-Politik warnt, warnt schon mal der Intensivmediziner-Verband DIVI  vor der KOMBINATION aus Corona- und Grippewelle im Winter. Scheinbar läßt man die Grippe dieses Jahr nicht wieder ausfallen, wie letztes Jahr. Während der Unions-Fraktionsvize im Bundestag Thorsten Frei gegenüber der "Welt" zur Asylpolitik feststellt, es gehe nur noch allein um die Frage, "ob jemand, nachdem er behauptet hat, unseres Schutzes bedürftig zu sein, eine Beschäftigung finden kann. Das ist letztlich eine Einladung zum Asylbetrug.“, warnt die Bundespolizeigewerkschaft: „Seit mehreren Monaten steigen die Zahlen der Aufgriffe nahezu explosionsartig an“, wegen steigender Flüchtlingszahlen aus Weißrussland. Übrigens:




17.10.2021  19:50  Nachgemeldet von der Polizei
Noch ein Raubüberfall, diesmal in Bad Camberg

Zeit: Sonntag, 17.10.2021, 05.11 Uhr, Ort: Bad Camberg, Jahnstraße

Ein 29 -jähriger Mann aus Bad Camberg verließ in den frühen Morgenstunden eine Bar in Bad Camberg. Auf dem Nachhauseweg wurde er dann auf einer Wiese hinter dem Freibad von mehreren Tätern unvermittelt angegriffen und zu Boden gestoßen. Auf dem Boden liegend wurde auf ihn eingetreten. Nachdem die unbekannten Täter geflüchtet waren, stellte der Geschädigte fest, dass seine Geldbörse fehlte. Darin hatten sich diverse Ausweispapiere und eine geringe Menge Bargeld befunden. Der stark alkoholisierte junge Mann konnte keine sachdienlichen Angaben zur Täterbeschreibung machen. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen.




17.10.2021   17:39  Leserbild,   
Villmar aktuell: Herbst an der Lahn



17.10.2021 
Bild: Fotomontage  Geplantes Windrad auf dem Villmarer Galgenberg

Doch zuviel geschützte Arten auf dem Galgenberg&Hochwald?

Nicht für den Investor, der das Windrad auf dem Villmarer Galgenberg durchdrücken will, sondern für die Windräder und Richtung Münster soll der Investor nach unbestätigten Berichten von sich aus auf dem Rückzug sein. Angeblich stehe die Auflösung der angedachten Bürgerbeteiligungen an und der Grund dafür, so die Mutmaßung, sei die Erkenntnis, dass wohl doch zu viele geschützte Arten im Windvorranggebiet ihr Zuhause haben.


17.10.2021
Wie haben sie denn gesprochen? Wie sahen sie denn aus ?


Gefährliche Körperverletzung

Zeit: Sonntag, 17.10.2021, 00.40 Uhr Ort: Limburg, Ste.-Foy-Straße, Bushaltestelle vor dem Marktplatz Ein 16 - jähriger aus Niederselters stand an der Bushaltestelle und beobachtete, wie eine Personengruppe auf dem Oktoberfestplatz einen Mann geschlagen und getreten hat. Er ging dann nach dort und stellte die Personengruppe zur Rede. Daraufhin richteten sie sich gegen ihn und schlugen ihn. Bei den Angreifern soll es sich um Jugendliche/Heranwachsende gehandelt haben. Eine konkretere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen.


Gefährliche Körperverletzung

Zeit: Samstag, 16.10.2021, 23.45 Uhr Ort: Limburg, Glashüttenweg. Ein 18 - jähriger aus Diez und sein 16 - jähriger Bruder wurden Opfer einer gefährlichen Körperverletzung.Die beiden jungen Männer wurde von einer männlichen Personengruppe, vermutlich türkischer Abstammung, im Bereich des Oktoberfestplatzes angegriffen und geschlagen. Durch die Auseinandersetzung zog sich der 16-jährige eine Schürfwunde an der Stirn und an der Schläfe zu. Der 18 - jährige erlitt eine Platzwunde an der Lippe. Die unbekannten Täter flüchteten nach der Tat. Die beiden Geschädigten mussten zwecks Versorgung zum Krankenhaus Limburg verbracht werden. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen.


Raubüberfall auf 60-jährige Limburgerin

Zeit: Samstag, 16.10.2021, 22.35 Uhr, Ort: Limburg, An der Lahnkampfbahn. Eine 60 - jährige Frau aus Limburg, die im Bereich der Lahnkampfbahn spazieren ging, bekam ihre Umhängetasche entrissen. Dabei stürzte sie zu Boden. In der Tasche befanden sich Ausweispapiere und eine geringe Menge Bargeld. Die beiden Täter flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung.



Gefährliche Körperverletzung

Zeit: Sonntag, 17.10.2021, 00.45 Uhr, Ort: Limburg, Ste.-Foy-Straße, Bushaltestelle. Ein 20 - jähriger Oktoberfestbesucher, der an der Bushaltestelle stand, wurde von mindestens vier unbekannten Tätern getreten und bespuckt. Zudem wurde er ins Gesicht geschlagen. Dabei fiel seine Brille zu Boden und wurde beschädigt. Die Täter flüchteten nach der Tat in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg (06431-91400) in Verbindung zu setzen.


17.10.2021
Immer mehr Geimpfte auf den Intensivstationen
Wird die Regierung nach dem Grund gefragt, antwortet sie nicht. das muss einen Grund haben.


17.10.2021  Wie krank und dekadent

die westliche Kultur ist, wird hier wieder deutlich:
"WANDERN UND
OUTDOOR-AKTIVITÄTEN WERDEN ALS EINE WEIßE, MÄNNLICHE UND BÜRGERLICHE DOMÄNE WAHRGENOMMEN, DIE FÜR VIELE MENSCHEN WEDER ZUGÄNGLICH NOCH EINLADEND IST. DAS MUSS SICH ÄNDERN, DENN DIE NATUR GEHÖRT NIEMANDEM."


"




Hallo, ROT-Grün in Berlin, und was uns die GEZ Sender verschweigen! Berichtet doch mal", so ein treuer Leser aus Aumenau"

 


 

Bildquellenlink: MPI; Hafen von Triest,  15. Oktober 2021
Kommt es auch bei uns?
Italien bekommt ein totalitäres System der Überwachung und Kontrolle mit dem "Green Pass". Es regt sich zunehmend Widerstand. Zum ersten Mal demonstrierte auch die italienische Luftwaffe gegen den Green Pass. Es wird immer verrückter: Patentiert und im Labor gezüchtetes Fleisch zur Bevölkerungskontrolle


Risiko für Blackouts „sehr hoch“
Im Nachbarland Österreich wird das Risiko für Blackouts als „sehr hoch“ eingestuft. „Österreich ist keine Insel der Seligen, sondern liegt mitten im Herzen Europas. Das heißt, auch wir müssen in nächster Zeit mit einem Blackout rechnen“, sagte am Mittwoch Verteidigungsministerin (!) Klaudia Tanner. 



Archivbilder

Unter "Offener Brief an den Bürgermeister Villmar: Förderverein kehrt Sozialzentrum den Rücken" wurde heute in der heimischen Presse mitgeteilt, dass sich die Mitglieder des Aumenauer Fördervereins von Bürgermeister und Gemeindevorstand getäuscht fühlen. Dazu erreichte uns ein Leserkommentar

15.10.2021
Die Seifenblase „2. Bürgerhaus Aumenau“ ist geplatzt

Genau wie die prognostizierten Gewinne und der wirtschaftliche Aufschwung für Villmar durch das neue Marmormuseum, ist auch ein weiteres Projekt, bei dem von Anfang an absehbar war, wo die Reise hingeht, geplatzt: Das Kultur und Sozialzentrum im alten Feuerwehrgerätehaus Aumenau wird nicht mehr von den einstigen Forderenden „bespielt“, sondern hängt der Gemeinde nun alleine am Bein, finanziell. Diese Entwicklung war nach Insider-Informationen schone einige Zeit absehbar. Das angebliche große Engagement der handvoll Mitglieder des Fördervereins stellt sich bei genauerer Betrachtung eher klein dar- die Forderungen, die das Projekt letztendlich erheblich teurer machten dagegen eher groß.
Kleingerechnet wurden die Ausgaben aber unter dem abgewählten Bürgermeister Lenz
ohnehin von vorneweg. Für jeden, der die Zahlen etwas kritisch betrachtete allerdings offensichtlich. Die Tatsache, dass ein Gutachten für das Projekt (neben Eichelberghalle mit Clubraum, ehemaligem evangelischen Kindergarten nebst Pfarrheim, Schützenhaus und Sportheim) überhaupt keine Notwendigkeit sah- dann aber schnell als “Zwischenbericht“ wieder einkassiert und offenbar geschreddert wurde, wird übrigens den Bürgern auch beharrlich verschwiegen.
Der Rückzug der Protagonisten (haben die die Räume überhaupt eigentlich jemals genutzt?) erfolgt mit Trommelfeuer gegen Bürgermeister und Gemeindevorstand- ohne eigenes Schuldeingeständnis und ganz offensichtlich um davon abzulenken, dass man „daneben gelegen hat“ und kaum jemand mehr aktiv sein will.


15.10.2021
Natürlich wird noch niemand verhungern,
aber welcher Geist kommt hier zum Vorschein?

"Die Regierung stellt nicht mehr sicher, dass alle Menschen, ob geimpft oder ungeimpft, Brot, Milch und Eier kaufen können, wann und wo immer sie wollen. Und nein, das ist keine „freiwillige Entscheidung“ der Betriebe, 2G einzuführen, wie die Politik es behauptet. Es ist der Staat, der mit seinen strengen Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln erst den Anreiz schafft, auf 2G umzustellen. Während andere Länder zur Normalität zurückkehren, schärft Deutschland noch mal nach. Das allein ist schon absurd genug" so die "Bild". Hat sie Recht? Nur "absurd"? Oder was wird hier deutlich? Ist das nicht menschenverachtend?


15.10.2021
Freilaufender Hund in der Kalkstraße Villmar sorgt für Irritation

Eine schwarz-weiße französische Bulldogge lief gestern in der Kalkstraße/Ecke Gartenstraße frei herum. Das Tier ließ sich nicht einfangen. Die Verwaltung versuchte bislang vergebens, den Halter zu ermitteln.


15.10.2021
Aktionstage für Jungen ab 12 Jahre Mountainbike-Tour  am 30.10.
- Auf den Spuren des legendären Räubers Schinderhannes

Der Jungenarbeitskreis Limburg-Weilburg, bietet unter der Leitung des Jugendbildungswerkes Limburg-Weilburg eine „Schnapp den Schinderhannes“- Herausforderung an. Über knapp 150 Kilometer folgt die Gruppe dem bekannten „Schinderhannes-Steig“ durch den Taunus. Die Strecke wird auf mehrere Etappen innerhalb eines Jahres aufgeteilt.  Zwei Etappen, eine Erlebniswanderung mit Klettern und Abseilen sowie eine Kanutour auf der Lahn haben bereits im Sommer erfolgreich stattgefunden.  Man kann sich auch lediglich für einzelne Etappen anmelden.
Am Samstag, 30. Oktober 2021, findet die dritte Etappe statt. Dieses Mal steht eine Mountainbike-Tour vom Feldberg auf dem Programm. Die Veranstaltung startet um 10 Uhr in Seelenberg am Parkplatz Kittelhütte (Gipfelplateau) und endet um 16 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Wolfenhausen (Kirschbaumweg 17, 35789 Weilmünster.  Anmeldung und Informationen gibt es über Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg (jbw@limburg-weilburg.de)


14.10.2021  12:30  Mahlzeit, liebe Leser,

während der erste Strom- und Gasanbieter pleite ist und die Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte explodieren, befürchtet zu Recht der Mieterbund eine Nebenkostenexplosion. Wirken die COVID-Impfungen? Ein Krankenhausausbruch in Israel offenbart die Unwirksamkeit von COVID-Impfungen bei 96% der vollständig geimpften!!


14.10.2021
25 Villmarer hobelten Kraut fürs Klima
Noch nie war die Wissenschaft so politisch, wie heute

Auf dem Gladbacher Hof in Villmar, bei dem die Uni Gießen gerade forscht wie man den Kühen das Furzen möglichst abgewöhnen oder die Kuhfürze verringern kann um die Welt vor dem CO2-Hitzetot zu retten (kein Witz), haben 25 Villmarer erfolgreich für das Klima 300 Kohlköpfe zu Sauerkraut gemacht. Das ist die Botschaft des jüngsten WT- Berichts. Neben Radfahrtouren für das Klima, kann man auch mit Sauerkraut-Herstellung die Welt retten, so erfährt man, weil Kohl eine bessere Klimabilanz als Kartoffeln habe. Das ist Klimaschutz im ökologischen Landbau. Noch nie war Wissenschaft so politisch, wie heute. Nun könnte man das Ganze lustig sehen, ist es aber ganz und gar nicht. Die global inszenierte Klima-Politik und der vor allem der neue Klima-Glaube fürchten viele, wird unseren bisherigen Wohlstand und Freiheit zerstören. Der Blick auf die Energiesicherheit der  ist schon jetzt verloren, die energetische Grundsicherung mittels Kohle, Öl, Gas und Atomkraft ist aufgegeben und die Politik liefert Deutschland dem Wind und der Sonne aus.


  Es gilt die 2G-Regelung!


Während es immer mehr Kinder mit Atemwegserkrankungen gibt, müssen Ärzte, die ehrlich aufklären, gehen. Ein Impfarzt wurde gekündigt, weil er über Nebenwirkungen aufklärte – jetzt packt er aus