Wir über uns      Aktuell   ZfE-Galgenberg       Bahnfahrplan         Impressum/Rechtliches
Wer Zeitung liest, weiß nicht, was in der Welt passiert, sondern nur, was in der Zeitung steht!



19.06.2021     Das beste Eis der Region und die Botschaft für heute vom Lahnufer



19.06.2021   15:00 Villmar Lahn, Wassefreuden, Leserbild


19.06.2021
Zwanzig Jahre ist eine lange Zeit
Villmar bekommt drei  neue Ehrenbeamte

Bürger, die als Gemeindevertreter oder Vorstandsmitglieder insgesamt mindestens zwanzig Jahre ihr Mandat oder Amt ausgeübt haben, können mit  Ehrenbezeichnungen ausgezeichnet werden. Deshalb steht die Ernennung von drei Ehrenbeigeordneten auf der Tagesordnung der kommenden Parlamentssitzung. Zwanzig Jahre ist eine lange Zeit. All zu viele kommen deshalb nicht in Betracht. PAH als Denksport


19.06.2021
Kann man denen überhaupt noch glauben, wie spät es ist?

Was passiert denn hier:  Der Rechnungshof hatte es festgestellt, die Bildzeitung an die große Glocke gehängt, der „Stern“ schreibt sogar von Freiheitsberaubung durch den Staat. Die Corona-Politik ist auf der Intensivbettenlüge aufgebaut. Das Ganz wegen einer angeblichen Seuche, mit einer Todesrate unter 1 %. Kann bei diesen Sachverhalten die Maske eigentlich nur noch nichts anderes, als die Macht der Obrigkeit gegenüber dem Untertanen demonstrieren? Die ganze "Wellen-Sprüche" haben sich doch auch nicht bestätigt und jetzt kommen sie uns mit der „Delta-Variante“. Kann man denen überhaupt noch glauben, wie spät es ist?
Es geht übrigens schon los: "Klima" löst "Corona" ab. Auf dem Weg zu einer "klimaneutralen" Ernährung sucht Hessen aktuell „100 KlimaKantinen“. Das Netzwerk „KlimaKantinen“ startet im Mantel des  Leitfaden „Hessisch Bio für die Großküche“ Die "Klima-Poltik" wird die Corna-Politik in den Schatten stellen und unseren Wohlstand und Freiheit zerstören, ist zu befürchten. Die Leute werden nicht mehr wissen, wie sie ihre Steuer bezahlen werden können.


"Wir stehen an den Pforten der Hölle." Ex-Vizepräsident von Pfizer packt aus | Planet Lockdown (DE)

Der frühere Chefwissenschaftler und Vizepräsident des US-Pharmaherstellers Pfizer, Dr. Michael Yeadon, erhebt schwere Vorwürfe gegen die global praktizierte Corona-Politik. Dr. Yeadon ist ein Experte auf dem Gebiet der Allergie- und Atemwegstherapie und hat viele Jahre Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie..

 


.
18.06.2021  20:00 
Grad' bei der Hitze:   Nur noch Barfußschuhe!

Gerne geben wir den Tipp weiter, den uns ein begeisterter Leser zukommen ließ: "Ein völlig neues Laufgefühl, als wenn man kaum was an den Füßen hätte und das kontaktfrei grad für mal 18 Euronen nach Hause, ich bin begeistert. Einer der größten Vorteile soll sein, dass sich die Muskeln in Fuß wieder entwickeln und die natürliche Gangart zurückkommt. Ich kann nur sagen: es fühlt sich geil an, schon bei der ersten Wanderung im Wald. Und wenn einem danach ist, kann man mit den Dingern auch mal ins Wasser gehen"



Leserbild AA  Eichenprozessionsspinner bei Langhecke 2018

18.06.2021 
Eichenprozessionsspinner steht vor der Tür

Eichenprozessionspinner waren schon früher Probleme in Villmar-Aumenau und Langhecke. Die Brennhaare der Raupen können heftige Reaktionen von Juckreiz bis zur Atemnot hervorrufen. Im Eschhöfer Wald treiben sie schon wieder ihr Unwesen, meldet die Stadt Limburg. Grund, achtsam zu sein bei Spaziergängen und entsprechende Wahrnehmungen der Gemeindeverwaltung mitzuteilen.



Bild:VN
18.06.2021 
Testfressen für die Wissenschaft

Roboter füttert in Villmar Kühe

Künftig werden in Villmar 128 Kühe nicht mehr von Menschenhand gefüttert. Ein Roboter übernimmt den Job in dem neuen Kuhstall des  Gladbacher Hofes, der für zwei Herden mit 64 Kühen eingerichtet ist.

Der Fütterungsroboter sorgt dafür, dass  jede Herde mit Test-Rationen versorgt werden. Testfressen im Namen der Wissenschaft von 128 Kühen, das dann detailliert ausgewertet wird. Ein Melkroboter misst Milchleistung und Inhaltsstoffe für jedes Tier. Nur: Was dann an Messergebnissen herauskommt: Berücksichtigt das auch den seelischen Zustand der Tiere? Denn Tiere sind keine Maschinen, haben Gefühle. Fühlen, merken und "denken" mehr, als man noch vor kurzem wusste. "Wie bei Bio-Betrieben üblich, werden die Kühe zudem weiterhin auf Weiden grasen."  Ob das reicht, um das Gemessene dann als allgemeinen Standart abzuleiten?
Unsere Kultur, die gegenüber früher ziemlich entfremdet  von Tieren und der Natur, immer noch  anthropozentrisch ausgerichtet ist, führt in die Irre: Wenn der Einklang mit der Natur zerstört wird, verschwindet nicht die Natur, aber die menschliche  Rasse. Kühe haben Seelen. Das zeigt sich z.B. auch daran, dass  Melodien, am besten Klassik, sich positiv auf die Milchleistung auswirken. Der "Agrar-Rebell", der eine Permakultur in den Salzburger Alpen geschaffen hat, zeigt, wie es auch anders geht.  "Mit der Natur kooperieren, statt sie zu bekämpfen. Die Natur beobachten, und herausfinden, welche Pflanzen einander unterstützen." Das sind Schlüsselbegriffe für Sepp Holzer


Funkwellen fließen zum Nulltarif in Limburg-  wirklich?

"Mit  „WLAHN“kann man  täglich zwei Stunden lang gratis im Internet surfen", vermeldet heute die NNP. Tatsächlich? Warum sollte jemand so etwas tatsächlich umsonst tun? Werden tatsächliche keine Abfallproduktakte, Anwenderprofile abgegriffen? Darüber schweigt der heutige Artikel, während der Zusatz "Keine Angst vor verdeckten Kosten" suggeriert: Alles umsonst. Nichts ist umsonst, lehrt das Leben, vor allem in diesem Bereichen. Google&Co lassen grüßen


Ohne Abstand und Maske für Normalität
"Die Natur – mit Künstleraugen gesehen" wird zur politischen Demo

Mit dem großen Bild heute in der NNP und der Bildunterschrift: "Platz für Kreativität bietet (von links) Steve Whitton den Künstlern Sherie Haunzwickl, Renate Kuby, Gretelore Herr sowie Wolfgang Haunzwickl" demonstrieren die Künstler von Lahn Artists, freilich ungewollt, ganz ohne Abstand und Maske für Normalität.


UPDATE 18.06.2021
Villmar braucht neuen Vorsitzenden
für den Bau- und Umwelt Ausschuss

Bild VN, Hartmut Meuser

Hartmut Meuser hat sein Mandat als Vorsitzender des  Bau- und Umweltausschuss niedergelegt. Dies wurde uns nun definitiv bestätigt. Auch sein Mandat hat Meuser niedergelegt. Das ist besonders unglücklich, steht doch der Fall der Firma Kettner ganz oben auf der Agenda dieses Ausschusses (wir berichteten). Handelt man nicht, dann ist über kurz oder lang Jahren die Firma Kettner aus Villmar weg und mit ihr einer der größten Gewerbesteuerzahler. Aber nicht nur das. Über 24 Arbeitsplätze stehen möglicherweise auf dem Spiel.  Zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 24.06.2021 muß ein entsprechendes Votum vorliegen.

Bild: VN, Fa. Kettner , Standort Villmar


18.06.2021
Die Runkeler Politik will Windräder um jeden Preis

BI Windwahn Villmar/Runkel sieht keinen Sinn mehr im Dialog
 

Die heimische BI Wind-Wahn Villmar / Runkel hat dem Runkeler Bürgermeister Michael Kremer Mitte Mai d. J. mit einem Offenen Brief zu dessen Werbung für einen Windpark, der auch auf der Villmarer Gemarkung auf der Westerwald-Seite liegen würde konfrontiert. Darin schrieb der Sprecher der BI, Wolfgang Nawroth: "Sehr geehrter Herr Kremer, unter Bezug auf Ihre Ausführungen im Runkeler Blättchen 4/21 zu dem geplanten Windpark Arfurt / Seelbach, übersende ich Ihnen im Anhang einen offenen Brief mit der Bitte um Kenntnisnahme. Es würde mich freuen, wenn Sie im Rahmen eines von Ihnen ausdrücklich gewünschten konstruktiven Austausches, die Courage hätten, auch diesen offenen Brief im Runkeler Blättchen öffentlich zu machen.. Kernargument von Nawroth war u.a. „ Ein Klassiker hierbei ist die Aussage, durch diesen Windpark können X-Haushalte, hier auf das konkrete Projekt bezogen, 23.000 Haushalte, versorgt werden. Tatsache ist, dass auch dieser Windpark nicht einen einzigen Haushalt zuverlässig mit Energie versorgen kann, wie Sie gerne auch der am Ende beigefügten Einspeisegrafik des Windparks Mengerskirchen vom 10. Januar 2021 entnehmen können. Diese sogenannten „erneuerbaren Energien“ sind schlicht und ergreifend nicht in der Lage, einen Beitrag zur Versorgungssicherheit zu leisten und werden es aus Gründen der Physik auch niemals sein, da sie dazu nur wetterbedingt in der Lage sind."
In seiner Antwort von gestern führte der Runkler Bürgermeister aus, dass er „keine Diskussion über das Pro und Contra der Windkraft im Runkler Blättchen führen werde“. Aber das Blättchen sei lediglich „ ein Ort um die Bürger über Projekte und Vorgänge zu informieren“ und keine politischen Diskussionen zu führen. Was aber nicht bedeute, dass er ich nicht dazu stehe und den Dialog scheue. Bei einem künftigen Informationsmarkt der Runkler Bürger Bürger könne und die BI Wind-Wahn ihre Positionen vertreten. Dafür dankte ihm Nawroth, wies aber darauf hin, das er wenig Sinn in einem solchen Engagement sehe: "Da die Gremien der Gemeinde Runkel aber offenbar nicht den gleichen Weg wie Villmar zur Verhinderung der Pläne der "Energiequelle GmbH" einzuschlagen gedenken, macht die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung aus meiner Sicht wenig Sinn.“ und weiter: Wie zielführend diese Projekte sein werden, wird uns die Zukunft zeigen. Immerhin will das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Bürgern ein "Notfallkochbuch" für Zeiten ohne funktionierenden Strom an die Hand geben. Es soll Rezepte enthalten, die man ohne elektrische Küchengeräte und auch ohne Leitungswasser in die Tat umsetzen kann. Wir sind also auf einem guten Weg“, so Nawroth



17.06.2021 19:00 Leserbild, herzlichen Dank!

Heute nach Restaurierung wieder aufgebaut
Brunnenplatz hat sein Wahrzeichen wieder zurück

Leider noch ohne Wasser, wurde heute im Laufe des Tages nach den notwendigen Restaurierungsarbeiten der Villmarer Brunnen wieder aufgebaut. Grund hier kurz auf seine bewegte Geschichte einzugehen

1987 wurde der Brunnen auf dem Brunnenplatz, unter der Ära des Bürgermeisters Hubert Aumüller, des dienstältesten Bürgermeisters Hessens, neu aufgestellt.  1827 durch den Steinmetz Engelbert I. Leonhard als Laufbrunnen aus den Lahnmarmor-Varietäten „Kissel“ und „Wieshohl“  geschaffen, erhielt er am Villmarer Rathaus (1702) seinen ersten Platz, danach war er mehrfach im Dorf umgesetzt worden.
Von den sieben Brunnen, die Villmar 1906 noch hatte,  haben bis heute zwei überlebt. Der ehemalige Rathausbrunnen 1827) und ein Brunnen, der der ehemaligen Kellerei gehörte. Das Wasser des Bachgässchens (aus Richtung Weyer kommend) lieferte früher das Trinkwasser und ein Brandweiher befand  sich nahe des Rathauses am Rathaus, der freilich nicht 1697 und 1699 die großen Brände Villmars verhindern konnte. Die Brände waren Anlass für neue Brunnen und erste Wasserleitungen innerhalb des Fleckens. Allerdings nicht ausreichend, vor allem im Winter gab es Trinkwasserprobleme in Villmar für die etwa 1200 Untertanen.  1/4 des Wassers verschlang allein die kirchliche Kellerei..1926/27 wurde das alte Rathaus abgerissen und  der Rathausbrunnen wurde vor den Marienstätter Hof in der Limburger Straße versetzt. Dort musste er 1960 wegen einer Straßenverbreiterung verschwinden und wurde eingelagert, bis  er nach einer Restaurierung durch die Firma Engelbert Müller 1987 wieder seinen Platz am Rathaus zurückbekam. Bis1906 hatte Villmar für seine 2045 Menschen sieben Brunnen, davon zwei aus Gusseisen; nach dem Bau des ersten Villmarer Wasserhochbehälters (1906) mit Wasserleitungen zu allen Häusern,  dienten die Brunnen nur noch als Viehtränke bis sie, bis auf auf die zweit letzten, verschwanden.
(Mit Material aus dem Nachlass von Heimatforscherin Lydia Aumüller)


17.06.2021 / Die wichtigsten Nachrichten des Tages. Die täglichen „Nachrichten AUF1“ werden präsentiert von Tina Gloria Wenko und Bernhard Riegler.

Bargeldverbot: Die Pläne für ein digitales Zentralbank-Geld werden immer konkreter + Zensurbestrebungen: Will die deutsche Justiz Telegram abdrehen? + Und: Warum wir gerade jetzt, Kraft und Hoffnung brauchen. Herzlich Willkommen zu den „Nachrichten AUF1“!


17.06.2021
Bild. Symbol
.
Villmar aktuell traurig berühmt
Hunderettung von Villmar schlägt bundesweit Wellen

Nicht nur die beiden heimischen Blätter, sondern sogar die Süddeutsche Zeitung, Tag24, t-online FAZ,  Zeit, Welt, Oberhessische Presse, RTL, RND, Acor.de berichten über die Tat:  Glühende Hitze! Rettungskräfte befreien Hunde aus heißem Auto".Schätzungen gehen von mindestens 4 Stunden Hitze-Aufenthalt der Tiere in  parkenden Opel Adam aus. Die Hunde seien fix und fertig gewesen, hieß es


Livestream aus Berlin
Heute soll eine Brandschutzprüfung unter Polizeischutz in Berlin in einem besetzten Haus stattfinden. Die Lage eskalierte gestern mit brennenden Barrikaden. Die linksradikalen Bewohner des teilbesetzten Hauses sind im Kampfmodus.


17.06.2021  07:10  Neue Marmorausstellung
Mit Maske aber ohne Test "Leidenschaft Lahnmarmor"

"Die aktuell gültigen Hygieneregeln sind beim Museumsbesuch einzuhalten. Es besteht Maskenpflicht. Corona-Test ist nicht erforderlich." Unter den Bedingungen  eröffnet das Marmormuseum  am kommende von  15:00 - 17:00 Uhr  die Ausstellung: "Leidenschaft Lahnmarmor",  mit Objekten von Gerhard Höhler. Er fertigt hochwertige kunstgewerbliche Objekte  aus den verschiedensten Varietäten des heimischen Marmors wie Stelen, Säulen, Schalen, Kugeln und Kerzenständer, die das das farbige Spektrum des Lahnmarmors von Schupbach-Schwarz über Auberg-Grau bis hin zum rotbunten Kubacher zeigen. Die Ausstellung läuft bis zum 31. Oktober 202, Eintritt: 4,50 Euro




17.06.2021  06:45  
Einen guten Morgen, liebe Leser,

heute, am Morgen des 17.Juni, dem ehemaligen Tag der Deutschen Einheit, der an den Volksaufstand mit Steinen gegen russische Panzer in der SBZ erinnerte, wird es wieder  sommerlich. 
Heute stellt sich auch eine begründete Frage. Ohne "nationale Notlagen" erlöschen die Impfstoff-Zulassungen! Denn es sind Not-Zulassungen! Die Impfungen sind aber auch ein unfassbar großes, globales Milliarden-Geschäft. . Nun wurde grade beschlossen, dass trotz winziger Inzidenzzahlen  die Epidemische Lage von nationaler Tragweite zu verlängern. Ein böser Verdacht keimt auf: Wird jetzt nur noch geimpft wegen des Riesen-Geschäfts? Und überhaupt: Warum wurden billige Impfstoffe, wie der deutsche Stöcker-Impfstoff, bekämpft?


16.06.2021 die armen Tiere
Hunde aus heißem Auto in Villmar gerettet

Villmar, Ferdinand-Dirichs-Straße, Dienstag, 15.06.2021, 17:45 Uhr
Am Dienstagnachmittag retteten Feuerwehr und Polizei zwei Hunde aus einem heißen Auto. Gegen 17:46 Uhr wurde die Polizei nach Villmar gerufen, da in der Ferdinand-Dirichs-Straße zwei Hunde in einem parkenden Opel Adam eingeschlossen seien. Die Polizeistreife stellte dort in dem Kleinwagen zwei große Hunde fest, die bereits stark gehechelt und an den Beinen geschwitzt haben. Da die Besitzerin des Opel nicht erreicht werden konnte, wurde von der Polizei die Feuerwehr dazu gerufen. Gemeinsam konnten die Fenster geöffnet und die Hunde gerettet werden. Da der PKW zudem zur Entstempelung zur Fahndung ausgeschrieben war, haben die Beamten dann noch die Zulassungsstempel vor Ort abgekratzt. Die Hunde- und Autobesitzerin erwarten nun mehrere Anzeigen.


16.06.2021    12:30   Regierung bereitet Bevölkerung auf Blackout vor


16.06.2021  UPDATE 18.06.20212
Villmar braucht neuen Vorsitzenden
für den Bau- und Umwelt Ausschuss

Bild VN, Hartmut Meuser


Nach bislang unbestätigten Berichten hat Hartmut Meuser  sein Mandat als Vorsitzender des  Bau- und Umweltausschuss niedergelegt. Als Grund werden SPD-interne Auseinadersetzungen oder auch gesundheitliche Gründe genannt, heißt es. Das ist besonders unglücklich, steht doch der Fall der Firma Kettner ganz oben auf der Agenda dieses Ausschusses (wir berichteten). Handelt man nicht, dann ist über kurz oder lang Jahren die Firma Kettner aus Villmar weg und mit ihr einer der größten Gewerbesteuerzahler. Aber nicht nur das. Über 24 Arbeitsplätze stehen möglicherweise auf dem Spiel. Zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 24.06.2021 muß ein entsprechendes Votum vorliegen.


Das Ortsgericht Villmar-Weyer wird  vom 17.06. bis einschl. 20.06.2021 durch Udo Wicker (Tel.: 06483/911353) vertreten


Kurz&knapp
Jeder Zweite sieht Meinungsfreiheit in Gefahr

das ist wohl die Hauptbotschaft heute. Nur 45 Prozent der Befragten äußerten, das treffe zu; das ist der mit Abstand niedrigste Wert, seit das Institut im Jahr 1953 zum ersten Mal danach gefragt hat.

Während es nun amtlich ist, dass dexperimentellen Impfstoffe von Pfizer und Moderna  verantwortlich für Herzentzündungen bei Jungen Männer
sind, haben weltweit  die Maßnahmen gegen das Coronavirus mindestens 50 Mal mehr Lebensjahre gekostet, als wenn das Virus freien Lauf gehabt hätte. Ansonsten: Entgegen den Prognosen kein Bevölkerungsrückgang. Weniger Corona-Tote und viel Zuwanderung prägen die Entwicklung. Ein ABC der Zuwanderung, von Asyl über Handschuh- bis Zweitehen. Zur Zeit läuft eine Totalüberwachung im Grenzverkehr per Handy – natürlich nur bei Deutschen und EU-Bürgern. Putin wurde  gerade mit allen aktuellen Vorwürfen des Westens gegen Russland in einem NBC-Interview  konfrontiert, von dem Spiegel&Co nicht berichtet wird. In deutsch hier



15.06.2021 17:30 Leservideo von heute

„Epidemische Lage“ in NRW wird nicht verlängert – Befugnisse laufen aus
meldet die  „Welt“
Alle vermeintlichen Corona-Verschwörungstheorien im Kern bestätigt?  „Nachrichten AUF1!“


15.06.2021  11:30 Kann das sein?
SEXUAL-DELIKTE IN BAHNHÖFEN - Jeder 2. Täter ist Ausländer?
das meldet gerade die Bild und behauptet, das gehe aus Daten der zuständigen Bundespolizei hervor, die BILD exklusiv vorliegen. Danach würden Sexualstraftaten in Bahnen und Bahnhöfen  mehrheitlich von Migranten begangen. Wenn das so ist, warum berichtet nur dieses Massenblatt und wenn gelogen, warum wird nicht sofort die Bundesanwaltschaft tätig?




"
Querdenker"

waren z.B. Galileo, Luther, Edison, da Vinci, d'Arc, Einstein, Freud, Aristoteles, Kopernikus,  u.s.w.

nur mal so, für Vollpfosten, die selbst nicht drauf kommen.



15.06.2021 Bild: VN
Bekommt man es auf die Reihe?
oder wandert der größte Gewerbesteuerzahler ab mit 40 Arbeitsplätzen?

Die Firma Kettner plant einen Umzug Ihres Standortes nach Limburg oder Brechen und die Gemeinde Villmar hat ein Grundstück Am Weyerer Kreuz Richtung Brechen,  das man der zur Verfügung stellen kann. Der Vorstand hatte bereits zugestimmt. Es besteht Zeitdruck, da die Planungen der Firma Kettner in Limburg bzw. Brechen bereits laufen. Hartmut Meuser (SPD) ist neuer Vorsitzender des Villmarer Umwelt- und Bauausschusses und gefordert.
Handelt man nicht, dann ist über kurz oder lang Jahren die Firma Kettner aus Villmar weg und mit ihr der größte Gewerbesteuerzahler. Aber nicht nur das. An die 40 Arbeitsplätze stehen möglicherweise auf dem Spiel. Zur nächsten Gemeindevertretersitzung am 24.06.2021 muß ein entsprechendes Votum vorliegen.


15.06.2021 
Öko-Feldtage vom 28. - 30. Juni  auf dem Gladbacherhof

Ein neuer Forschungs-Milchviehstall für 128 Kühe auf dem Gladbacherhof soll bis dahin stehen. Durch den Einsatz digitaler Techniken in der Tierhaltung und im Pflanzenbau sollen unter Realbedingungen wertvolle Daten für die praktische Betriebsführung und die Forschung gewonnen werden. Dieser Bereich sei im Besucherprogramm, das Ausstellungs- und Versuchsflächen auf fast 20 Hektar präsentiert  werden mit zahlreichen Programmpunkten wie Maschinenvorführungen, Fachforen und Forschungsvorhaben im Pflanzenbau und in der Tierhaltung.


39 -Jähriger wollte zugedröhnt nach Villmar und landete im Feld

Ein 39-Jähriger wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einem Alleinunfall verletzt und war dabei betrunken. Der Mann fuhr in der Nacht von Niederbrechen in Richtung Villmar, als er die Kontrolle über den VW verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug kam dabei auf der Beifahrerseite zum Liegen. Der 39-Jährige brachte es beim Atemalkoholtest auf über 2,5 Promille und musste wegen seinen Verletzung im Krankenhaus behandelt werden. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus stellte die Polizei den Führerschein sicher. Am VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000EUR.


15.06.2021  Der Knall ist auf dem Weg

Während die UN den stärksten Anstieg der Lebensmittelpreise seit einer Dekade melden, stehen die Lieferketten unter Druck und Container-Frachter stauen sich an wichtigen Häfen Südchinas und der USA. Deutschland braucht mehr Strom als berechnet und hat nicht die Möglichkeit wie die Schweizer, die gerade  Klima-Sondersteuern in einer Volksabstimmung abgelehnt haben.  Man braucht kein Phantasie, um zu erkennen, was bald passieren wird: Nur für die Coronapolitik, die mindestens auf  zwei Täuschungen beruht: die Intensivbettenlüge und  die angeblich superinfektiösen Mutanten, sind um die 450 Milliarden neue Schulden aufgelaufen. Für die CO2 -gerechte, neue Wirtschaft, hat Altmaier schon finanzielle Unterstützung zugesagt. Von was? Nur Vollpfosten glauben noch, dass es immer so weitergehen kann.


15.06.2021
Jetzt sind auch Frankfurter SEK-Zimmer ein Problem

Das Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei in Frankfurt wurde aufgelöst. Einige "möglicherweise auch strafbewehrte Text- oder Bildnachrichten" in nicht öffentlichen Chats legen den Verdacht einer rechtsextremen Gesinnung nahe, wird  Beamten vorgeworfen. Aber auch die SEK-Zimmer an und für sich, sind mittlerweile Probleme: "Die Räumlichkeiten des SEK im Polizeipräsidium Frankfurt sind nach einer Überprüfung für die Umstrukturierung der Einheit nicht geeignet“, so die neueste Presserklärung und man erfährt weiter Verwunderliches: "Die Aufmachung ist nach einer ersten Bewertung nicht strafrechtlich relevant. Gleichwohl werden wir unsere Feststellungen dem Landeskriminalamt für eine weitere Überprüfung übergeben. Der zur Schau gestellte Korpsgeist ist jedenfalls auch nach Einschätzung unserer polizeipsychologischen Experten einem Neuanfang nicht dienlich“. Deshalb kommt der Rest des ehemaligen SEK zur Bereitschaftspolizei in Mainz-Kastel "für ein anspruchsvolles Einsatztraining und einen Übergang zur künftigen Einheit", heißt es.


14.06.2021  11:45
4 zusätzliche Corona- Kreis-Aufpasser

Nur falls eine Veranstaltung für mehr als 200 im Freien oder 100 in Innenräumen durchgeführt werden soll, muss man eine eine Genehmigung beantragen. Unter der Adresse veranstaltungen(at)limburg-weilburg.de können   Anfragen an die Kreisverwaltung gerichtet werden, so das Angebot für alle, die auch nach dem Aufdecken der Intensivbettenlüge noch  immer Angst vor dem Corona- Massensterben haben.
Die Leute haben wieder die Möglichkeit, die Gastronomie aufzusuchen, shoppen oder ins Fitnessstudio zu gehen. Das scheinbar ist gefährlich: "Um die erreichten Ziele nicht zu gefährden ist es aber notwendig, die Einhaltung der geltenden Corona-Regeln im Landkreis zu prüfen. Zu diesem Zweck hat die Kreisverwaltung das Team im Gesundheitsamt um vier weitere Mitarbeiter verstärkt, die vor Ort die Einhaltung der Vorgaben aus der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung überwachen werden.“ schreibt der Kreis LM/WEL, der ganz vorne bei der Überwachung scheint.


14.06.2021  09:15

"Wir kämpfen für klimagerechten Wohlstand"
auch die NNP heute mit Propaganda für die Grünen


Auf 24 Seiten der NNP kommt heute der Name "Baerbock" vor.  Aber zunächst, was sonst noch auffällt:
Während eine auffallende Zurückhaltung der deutschen Medien zum Moria-Brandstiftungs-Urteil auf Lesbos registriert wird, wird Corona heruntergekühlt, um der Klima-Politik wieder mehr Raum im Massenbewußtsein zu schaffen: Spahn will „gestuftes“ Ende der Maskenpflicht, während die Süddeutsche Zeitung die arme Frau Baerbock bedauert, die wir nach wie vor als künftige Kanzlerin sehen, mit den Medien die Grünen fördern, wie auch heute die NNP mit dem Aufmacher "Wir kämpfen für klimagerechten Wohlstand" und weitern Jubelartikel im Inneren es Blattes. Aber noch viel wichtiger: Die Herren Schwab&Soros sind Wahlhelfer von Frau Baerbock. 
Nicht minder wichtig heute die Nachricht: „Die Menschen leben in einer Diktatur und merken es nicht einmal" so eine Whistleblower der WHO,„Die WHO agiert als Impfstoff-Verkäufer und Propagandist. Es ist die Weltimpfungsorganisation.“



13.06.2021  16:00



Ruhebänke werden noch attraktiver


Da viele Wanderer oftmals eine Stärkungspause einlegen, hat der Verschönerungsverein Villmar e. V. an einigen Bänken Vespertische aufgestellt.  Jetzt können die Pausierenden ihre Brotzeit ablegen und die Landschaft bequem genießen.

Von Helmut Reich wurde der Wanderweg von der "absch Mittehölle" (Bild rechts) zu der Bank am Lahnberg, die sich hinter der Schule befindet, frei gemäht. Früher hatte von der Bank einen herrlichen Blick ins Lahntal, zum Bahnhof, der Marmorbrücke bis hin zum Wehr. Durch den heutigen Bewuchs ist dieses jedoch nicht mehrmöglich. Trotzdem lädt auch nach wie vor der Platz zur Ruhe und Entspannung ein.



13.06.2021  12:30  Klatschmohn in der Mittagszeit



13.06.2021 Leserbild,  Guten Morgen Villmar;

Villmar XXL  heute um 08:40 was ein herrlicher Tag und es bleibt den ganzen Tag sonnig! Das ist die gute Nachricht. Wenn aber schon die Deutsche Bank  vor einer explodierenden Inflation warnt - "Weltwirtschaft sitzt auf einer Zeitbombe", ist das ein Grund mehr, den Tag zu genießen.
Stern stellt jetzt
staatliche Freiheitsberaubung fest?
Ach was: im Stern jetzt auf einmal: "Wenn Maßnahmen wie Ausgangssperren und Lockdown der Läden allerdings auf Grund von falschen Zahlen ergriffen werden und die zuständigen Ministerien das wissen, dann handelt es sich um staatliche Freiheitsberaubung."  Nun war dieser Sachverhalt allerdings schon lange durch die alternativen Medien bekannt, für jeden, der es wissen wollte. Aber es war bis vor kurzem halt "Verschwörungstheorie".


 

Bildquelle: Link zu Reitschuster

13.06.2021     Masken fürs Volk, Freiheit für die Regierenden

"Es sind verstörende Bilder: Während sich in Deutschland Schüler mit Masken plagen müssen, zeigen sich die Regierenden beim G7-Gipfel in Cornwell abseits der offiziellen Fototermine so ungezwungen, als gäbe es kein Corona. In Deutschland werden diese Doppelstandards weitgehend verschwiegen. Warum? "fragt Boris Reitschuster in dessen Bericht auch das Bild  Frau Merkel zeigt, maskenlos ungezwungen und ohne Abstand.



13.06.2021  04:00 
Leserbild 
Nacht-Campen auf Villmars Hausberg

Auch heute Nacht hatte wieder Villmars Hausberg, der Galgenberg, Besuch von zwei Campern. Gerade in Corona-Zeiten drängt es Menschen scheinbar in die Natur. Solange sich keine Schwarzen Schafe darunter befinden, ist alles gut. Normalerweise kann jeder pennen, wo er will. Nur: Das Gebiet Galgenberg ist verdächtig, soll doch hier Windkraft installiert werden. "Baumklopfer", Horst-Beschädiger und Vergifter von Rotmilanen sind leider eine potentielle Gefahr in Deutschland geworden. Auch bei uns gab es letztes Jahr den Versuch bei Weyer, Rotmilane zu vergiften (wir berichteten). Die BI Windwahn Runkel/Villmar hatte schon um Hinweise auf Verdächtige in der Gemarkung gebeten


13.06.2021  Kurz&knapp

Während bei mRNA-Impfstoffe erste Hinweise durch Boris Reitschuster gemeldet werden, die auf Langzeitfolgen und Umprogrammierung des Immunsystems hinweisen, meint die Bundestags-AfD nun beweisen zu können, dass es  mit statistischen Tricks und Lügen zu einer Corona-Pandemie kam und zwar weltweit.  Der digitale Impfpass wird ein weiterer Schritt in Richtung Überwachung sein.  Auch die Reisefreiheit ist ab sofort keine anonyme Reisefreiheit mehr, was bislang noch möglich war etc.. Machen Sie sich ihr eigenes Bild.
Dr. Wolfgang Wodarg EXKLUSIV: „Man versucht immer, uns Angst zu machen“

 



Jetzt ist die Zeit. Holunder in Wasser schmeckt besser, als man glaubt. Studien fanden übrigens, dass Holunder-Extrakte ein wirksames Mittel zur Behandlung der Grippe seien. Wir haben es gerade ausprobiert, schon in kurzer Zeit schmecken man das zarte Aroma. Über die Giftigkeit beim Menschen gibt es unterschiedliche Angaben. Sie reichen von ungiftig bis „zu vermeiden“. Uns tat er nur gut. Bei den Germanen hatte Freya, die Beschützerin von Haus und Hof, sich den Holunderbusch zum Wohnsitz auserwählt. Die Vorstellung, dass im Holunder die guten Geister wohnten, war bei Griechen, Römern und Germanen gleichermaßen bekannt


12.06.2021
53-jährigen Mann läßt sich von 76-jähriger Frau verprügeln

Tatort: 65597 Hünfelden-Kirberg, Mainzer Landstraße Tatzeit: Fr., 11.06.21, 17:30 Uhr Eine 76 Jahre alte Tatverdächtige geriet mit einem 53-Jährigen in Streit, in dessen Rahmen sie ihn mit der Hand ins Gesicht schlug, ihm das Oberteil zerriss und letztendlich noch mit einer Dachlatte auf ihn einschlug. Der Geschädigte wurde durch die Schläge verletzt. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren gegen sie eingeleitet.


12.06.2021
Nur leicht mit dem Taschenmesser verletzt
und danach nur leicht angefahren


Tatort: 65551 Limburg-Lindenholzhausen, An den Krautgärten Tatzeit: Sa., 12.06.21, 00:40 Uhr Im Rahmen von Streitigkeiten verletzte ein 35-jähriger Tatverdächtiger einen 39-Jährigen leicht mit einem Taschenmesser an der Hand. Als der Verletzte kurze Zeit später die Örtlichkeit mit dem Fahrrad verlassen wollte, wurde er von dem Tatverdächtigen mit einem Peugeot 107 angefahren, so dass dieser auf die Fahrbahn stürzte und sich dabei leicht verletzt. Er fuhr noch einmal auf den Geschädigten zu und flüchtete anschließend mit dem nicht zugelassenen Pkw. Der Tatverdächtige war auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.



12.06.2021  15:00
Geduscht darf immer noch nicht werden

Ab Montag sind die Villmarer Bürgerhäuser (Ausnahme KK-Halle) wieder verfügbar (wir berichteten) mit Nutzdatenerfassung, Maskenzwang, Hygienekonzept, Hygienebeauftragter und Mindestabstand. Duschen verboten.



12.06.2021  08:15  Leserbild von gestern

Tierparadies

Ein paradiesischer Zustand der sich  dort abzuzeichnen scheint. Der paradiesische Zustand des Sports, in dem Politik keine Rolle spielte, ist vorbei. Sport ist politisiert worden. Deutschlands letzter EM-Gruppengegner Ungarn will vor seinen Spielen auf den Kniefall als Protestaktion verzichten. Der nationale Verband MLSZ verwies auf die Europäische Fußball-Union (UEFA) und den Weltverband (FIFA), die eine Politisierung des Sports ablehnen. Ungarns Ministerpräsident dazu: "Mit diesem Kniefall sympathisiere ich ganz und gar nicht. Diese Geste ist der ungarischen Kultur fremd und hat nichts mit dem Sport zu tun. Der Ungar kniet nur in drei Fällen: vor Gott, seiner Heimat und wenn er um die Hand seiner Liebe anhält."

 


Politiker in Erklärungsnöten: Die Intensivbetten-Lüge ist endgültig geplatzt + Traue keiner Statistik: Wie hoch ist die Inflation wirklich? + Und: eine Mut-Ärztin spricht die Wahrheit über den Corona-Wahnsinn offen aus. Herzlich willkommen zu den „Nachrichten AUF1


11.06.2021
55 Jährige Autofahrerin bei Zusammenstoß verletzt

Villmar, Weilburger Straße, 10.06.2021, gg. 10.25 Uhr Am Donnerstagvormittag kam es in Villmar zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge eine Autofahrerin ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Gegen 10.25 Uhr befuhr eine 55-jährige Frau aus Brechen mit ihrem Opel Corsa die Weilburger Straße ortsauswärts, als aus dem Struther Weg ein weiterer Opel Corsa - gefahren von einer 71-Jährigen aus Villmar - die Weilburger Straße und damit den Weg der vorfahrtsberechtigten 55-Jährigen kreuzte. Die beiden Opel kollidierten miteinander, wobei sich die 55-Jährige leichte Verletzungen zuzog. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte in eine Klinik. Die beteiligten Kleinwagen wurden beide stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.


11.06.2021 Es geht alles
Auch für
Geimpfte jetzt auch wieder Quarantäne möglich

Während ein mögliche Quarantänepflicht auch für vollständig Geimpfte, von der EU beschlossen wurde, hat der Bundestag die „epidemische Notlage“ bis 30. September verlängert und der französische Präsident Emmanuel Macron hat die G7-Staaten aufgefordert, ihre Goldreserven zu verkaufen und damit Afrikas Corona-Schulden zu bezahlen.


11.06.2021 15:00
Der totale Überwachungsstaat, China als Vorbild?
Während Behörden künftig die Gespräche und Kommunikation von Menschen auch schon vorbeugend überwachen und dazu Smartphones und Computer gehackt werden dürfen - mit dem Staatstrojaner, rufen Politiker zum Kampf gegen Telegram auf, vermutlich weil sich die Bürger auch mal unbeobachtet unterhalten möchten, noch Wert auf freie, nicht staatlich verordnete Meinungsäußerungen legen und deshalb massenweise zu Telegram gewechselt sind.



11.06.2021 07:50  Bild VN : Heckenrosen lügen nicht

Guten Morgen, liebe Leser,

die Schönheit der Heckenrose ist nicht gelogen, wohl aber die Corona-Politik. Ausgerechnet die Bild-Zeitung ist die erste, die nun die Intensivbettenlüge drastisch ans Licht bringt: "Es ist einer der größten Skandale der Corona-Krise: Zahlreiche Kliniken meldeten bewusst weniger freie Intensivbetten als sie hatten – um Geld vom Steuerzahler zu kassieren! Das enthüllt ein Bericht des Bundesrechnungshofs (BRH). Das Schlimmste daran:

Die Regierung wusste seit Monaten von der  Manipulation
VN-Leser wissen das allerdings schon lange!

"Verschwörungserzählungen hat es immer schon gegeben – seit dem Aufkommen der Corona-Pandemie aber haben Verschwörungserzählungen Hochkonjunktur." schreibt der Kreis LM/WEL gerade in seiner neuesten Werbung für einen Vortrag. Dieser "soll Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden und Position zu beziehen. Es gibt Tipps, wie gängigen Verschwörungserzählungen und Parolen faktenbasiert widersprochen werden kann". Willkommen in der Wirklichkeit oder wenn Verschwörungstheorien wahr werden.


10.06.2021 21:00 Die wichtigsten Nachrichten des Tages.
Haben die Europäer die EU satt? Umfrage bestätigt Euroskeptiker + Mysteriöse Internetausfälle: Was steckt hinter den Planspielen mit dem Namen „Cyper Polygon“? + Und: Immer mehr Druck auf Ungeimpfte: Heißt es bald geimpft oder arbeitslos? + Herzlich willkommen zu den „Nachrichten AUF1“


10.06.2021 15:30
Bedrohung mit Axt in Aumenau

 Villmar, Falkenbacher Straße, Mittwoch, 09.06.2021, 13:30 Uhr.Am Mittwochmittag bedrohte ein 24-jähriger Mann seine Nachbarschaft und musste anschließend festgenommen werden. Der 24-Jährige soll gegen 13:30 Uhr in der Falkenbacher Straße in Villmar-Aumenau seine Nachbarschaft angeschrien und bedroht haben. Er habe auch bereits ein Beil gegen eine Hauswand geschleudert. Das Haus des 24-Jährigen wurde von der Weilburger Polizei umstellt und der Mann schließlich  festgenommen. Aufgrund einer Verletzung am Fuß musste der 24-Jährige von Rettungssanitätern behandelt werden. Aufgrund der Gesamtumstände und des psychischen Zustands des Mannes, wurde dieser im Anschluss in eine Fachklinik eingewiesen


10.06.2021 15:30
Die Zensur beim Videoportal von Google wird immer krasser
"Drei Monate vor der Bundestagswahl wurde mein Kanal jetzt für zwei Wochen gesperrt. Mitsamt Drohung, dass er bei einem weiteren "Verstoß" komplett gelöscht wird. Meine fast 280.000 Abonnenten können damit auch meine kritischen Berichte aus der Bundespressekonferenz nicht mehr sehen. Das ist ein massiver Eingriff in Pressefreiheit und demokratische Willensbildung." so Boris Reitschuster



Leservideo von heute Morgen

10.06.2021 09:00
Ab  Montag werden die Villmarer Bürgerhäuser wieder geöffnet

Natürlich unter "Corona-Bedingungen" und wenn nicht noch was dazwischen kommt, ist davon auszugehen, dass auch in Villmar ab kommenden Montag die Bürgerhäuser wieder geöffnet sind.


10.06.2021 08:15
Keiner wollte den Schriftführer machen

Dass Andreas Götz (CDU) neuer Vorsitzender des Villmarer Haupt- und Finanzausschusses ist, wie das WT erst jetzt meldete, wissen VN-Leser schon seit dem 21.Mai. Was wir allerdings noch nachtragen ist, dass sich am 20.Mai., bei der ersten Sitzung des Ausschusses, sich niemand fand, um Schriftführer zu werden. Nachdem der neu gewählte  Vorsitzende  Andreas  Götz umsonst um Vorschläge gebeten hatte, wandte er sich hilfesuchend  an den Bürgermeister. Der schlug  Thorsten Laux, und die Kämmerei (sobald diese wieder besetzt wurde) vor. Die machen jetzt den Job.


10.06.2021  Guten Morgen, liebe Leser,
wie kann das sein: vollständig geimpft und tot, 11 Corona-Opfer sind gerade in Berlin trotz BioNTech-Impfung gestorben. Andere vollständig Geimpfte mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Viele wurden zudem trotz Doppel-Impfung positiv getestet. Für Mitdenker ein aktuelles Interview mit dem prominenten Anwalt Dr. Reiner Fuellmich zu dem Komplex.


09.06.2021 Heimische Bananenpflanzenzucht im Garten

In Anspielung auf unsere kleine Denksportaufgabe von heute Morgen schreibt ein Leser:" Intelligenz weiß sich anzupassen. Wir steigen von Kartoffel auf Bananen um", was wohl nicht ganz ernst gemeint ist. Aber die mitgesandten Bilder sind schon interessant. In regelmäßigen Abständen bringt die Banane kleine Ableger hervor. Die werden nun im Hochbeet gezogen, müssen im Winter aber rein. Allerdings gibt es auch Bananen-Neuzüchtung, die absolut winterhart bis ca. -10° C sind.


09.06.2021
Kommen bei der nächsten Corona-Welle sogenannte „Booster-Impfungen“ zum Einsatz? + Altmodische Heteros: Gibt es im Sexuellen bald eine „Neue Normalität“? + Und Gesundheit ist auch Kopfsache + Herzlich Willkommen zu den „Nachrichten AUF1“


Morgen soll der Bundestag die "epidemische Lage"
um drei Monate verlängern.

"Der Staat bedient sich zu Aufrechterhaltung des autoritären Pandemie-Regimes der Lüge, der Täuschung, des Ausblendens relevanter Fakten. Die meisten Medien spielen mit", schreibt Boris Reitschuster zu diesem Bericht



09.06.20212

Villmarer Jugendpflege schließt Menschen,
die  vom Geschlecht her "Divers" sind, aus

Bei der Aktualität des Themas kann dies kein Versehen sein: Das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg bietet in Kooperation mit den kommunalen Jugendpflegen der Gemeinde Villmar in der zweiten Sommerferienwoche vom 26. bis 31. Juli ein  Theaterprojekt mit dem Titel "Lebens(t)räume - Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt" , allerdings ausdrücklich nur " Für Jungens und Mädchen von 10 bis 15 Jahren", an, wie die Lokalpresse meldet. Dass ausgerechnet auch noch bei diesem Titel "Divers" nicht genannt wird, obwohl in Deutschland gesetzlich festgestelltes neues Geschlecht. ist ein echter Skandal. Es macht es auch nicht besser, dass der Kreis und Runkel bei dieser  Ausgrenzung, die an dunkle Zeiten erinnert, mitmachen.  Ein fettes double dislike!



09.06.2021  12:00
Storch über Villmar/ Aumenau

Immer noch sehr selten bei uns. "Heute ist ein Storch über unsere Dächer. Er kam vom Galgenberg und ist Richtung Fürfurt. Auf dem Rückweg habe ich versucht ihn zu Fotografieren. Leider hatte ich keine Zeit das Tele zu wechseln" so unser Leser aus Aumenau. Herzlichen Dank nach Aumneau!


"Mut zu einer echten Transformation"

Man müsse „den Mut zu einer echten Transformation aufbringen" so Frau Merkel beim Rat für nachhaltige Entwicklung (RNE) in der Kongresshalle am Alexanderplatz in Berlin schon am 4. Juni 2019. Und: "Wir müssen der Zukunft gegenüber der Gegenwart zu ihrem Recht verhelfen!". Kann es eine schönere Umschreibung der permanenten Notstandspolitik geben?. Corona zeigt, wie es geht und Klima schließt sich künftig an.


Guten Morgen, liebe Leser

N73LL163N2 157
D13 F43 16K317,
51CH D3M W4ND3L 4N2UP4553N.

573PH3N H4WK1N6

hat er auch bei Covid Recht?

Tobias Eckert (SPD) gerade: „Fahrverbots-Vorschlag des Landes für die Stadt Limburg ist nicht akzeptabel“ Ja, ja klar: Wahlen stehen an. Nach Bundestagswahl gilt das alles nichts mehr. Soviel an Neuigkeiten zum Kreis. Rechnerisch braucht es rund 100 Impfungen für einen vollständigen Schutz, zeigt eine Analyse des Fachmagazins The Lancet. Die Schutzwirkung der sogenannten Impfstoffe sind fast bei null, während  Spaniens Tourismus nach der Pandemie schon umschwenkt: Plötzlich geht es um „Nachhaltigkeit“ statt Corona.


Es sieht so aus, als ob die seit Jahren bestehende Gefahrenstelle des Lahnradweges durch Spurrillen und Regenauswaschungen vor der Gemeinde in den Griff bekommen wurde.


08.06.2021   18:30
Heimreise statt Einreise:
Dänemark versucht eine radikale Umkehr in der Asyl-Politik

+ Musiker zwischen Krise und Widerstand: Ex-Steirerbluat-Star Daxner macht Menschen Mut + Und die traditionelle Chinesische Medizin ist eine der vielen Alternativen zur Corona-Impfung. Weiter  aufNachrichten AUF1“!


08.06.2021   14:00
Vorgeschmack auf Grüne Kanzlerschaft trifft Limburg

In Deutschland ist das Zigfache an Stickstoffdioxid in Wohnzimmern zulässig, als auf Straßenkreuzungen. Ja, das ist wahr und irre zugleich. Das muss man sich immer vor Augen halten, wenn das  Land Hessen nun für Limburg, ein Fahrverbot für vorschlägt; der Schiedetunnel könnte damit unter anderem von älteren Dieselfahrzeugen nicht genutzt werden. Stadt und Landkreis widersprechen  noch, anstatt gegen den offensichtlichen Blödsinn der Gesetzeslage als solches Front zu machen. Im Zuge der anstehenden Klima-Weltrettung nur eine Frage der Zeit, bis der Limburger Widerstand verstummen und FJ Strauss bestätigt wird.


08.06.2021
Viele freie Stellen bei der Gemeinde zu besetzen

Gesucht werden Erzieher/innen Kindertagesstätte Aumenau, Seelbach und Weyer; Küchenkräfte für Kindertagesstätten Aumenau und  Seelbach;  Aushilfskräfte für Kindertagesstätten: Aumenau und Weyer. Mehr hier. Gesucht wird weiter seit längerem auch ein neuer  Chef für die  Kämmerei, der auch ein Frau sein kann oder divers



08
.06.2021   10:00   Innovative VN-Leser
Neues vom Kartoffelprojekt
Kartoffelanbau ohne Anhäufeln und Unkraut


Ende April hatte wir über das Kartoffelprojekt einer Leserin berichtet: Regenwürmer mögen angeblich Karton. Und eine Leserin hat uns auf Ihr neuestes Test-Projekt aufmerksam gemacht: In Ihrem Garten hat sie ein Pilotprojekt angelegt, dass nachhaltig, weil Altverpackungen nicht entsorgt werden müssen und bequem sein soll: Die ausgebrachte Kartonage erspare das Anhäufeln und Unkrautjäten für Kartoffel,  das erhoffte Ziel. Für den Hausgarten eine echte Alternative, wenn die Rechnung aufgeht. Heute ein Zwischenbericht: Die Kartoffel gehen auf. Unkraut noch keines. Bislang scheint sich alles, wie geplant, zu entwickeln. Wir bleiben dran. CO2 Steuer und Klimapolitik werden den eigen Kartoffelanbau künftig vermutlich im neuen Licht erscheinen lassen.


08.06.2021   10:00 Neue Corona-Betrugsmasche an Senioren

Im Landkreises Limburg-Weilburg  sind zwei Fälle bekannt geworden, in denen Betrüger telefonisch Kontakt zu Senioren aufgenommen und sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamts ausgegeben haben. Unter dem Vorwand, dass der elektronische Impfnachweis erstellt werden solle, wurden persönliche Daten abgefragt bzw. verlangt, dass die Richtigkeit bereits vorhandener Daten bestätigt wurde. In einem Fall wurden so auch Kontodaten preisgegeben. Von dem Konto wurde nach kurzer Zeit ein größerer Geldbetrag abgebucht, woraufhin die Geschädigten Strafanzeige erstatteten.
Corona-Virus-Impfung ("digitaler Impfpass") - Sollten Sie im Zusammenhang mit der Corona-Virus-Impfung, bzw. dem "digitalen Impfpass" einen nicht verabredeten Besuch erhalten oder Zahlungsaufforderungen an Sie gestellt werden, verständigen Sie umgehend die Polizei unter der Telefonnummer 110. - Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein, da im Zusammenhang mit Corona-Virus-Impfungen den Bürgerinnen und Bürgern keine Kosten entstehen, so die Polizei


08.06.2021   "Pandemie" also vorbei?

„Damit die Gaststätten in Hessen gut Schritt halten können – und gerade jetzt nach der Pandemie wieder auf die Füße kommen – hat die Landesregierung ein umfassendes Beratungsangebot geschaffen."tönt es heute aus Wiesbaden. "Vor allem in der langen Lockdown-Zeit haben viele Gastwirtinnen und Gastwirte digitale Tools etabliert; sei es die digitale Speisekarte oder Apps zur Kontaktnachverfolgung. Dabei wurde eher punktuell vorgegangen. Mit der Digitalisierungsberatung soll auch in kleinen Betrieben ein ganzheitlicher Blick auf die Möglichkeiten geworfen und Hemmnisse abgebaut werden. Unser gemeinsames Ziel ist, dass auch das traditionsreiche Gasthaus alle Chancen der Digitalisierung nutzt.“ Und nebenbei zur totalen Kontrolle? Nach Frau Merkel sollte die Pandemie doch erst vorbei sein, wenn 7 Milliarden Menschen geimpft wären.


08.06.2021   07:45
UPDATE
Das Interview des Jahres: Ken Jebsen bei Heiko Schrang (bereits gesperrt/ gelöscht!, am 09.06.21, 13:30 Uhr)- nach ca. 111000 Aufrufen mit ca. 1200 positiven Kommentaren

Guten Morgen, liebe Leser,

kein Tag, ohne Corona. Egal wie man dazu steht, gut und sicher kein Fehler in Sachen Covid-Ausscheidung / Übertragung scheint ganz einfacher Kiefernadeltee.

Ken Jebsen im Fokus des Innlandsgeheimdienst, packt aus: Prädikat empfehlenswert für Mitdenker
 

07.06.2021  17:30
Wieder prügelten sich "Personengruppen" ohne Täterbeschreibung
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es auf dem Limburger Neumarkt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Gegen 02:15 Uhr kam es zunächst in einer Shisha-Bar zu verbalen Streitigkeiten, die dann vor der Lokalität schnell in Handgreiflichkeiten ausarteten. Es wurde mit Fäusten zugeschlagen, zudem wurde Pfefferspray eingesetzt. Ein 27-Jähriger und ein 33-Jähriger mussten wegen Augenreizungen von der Besatzung eines Krankenwagens vor Ort behandelt werden. Die Täter flüchteten vor Eintreffen der Polizei. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06431) 9140 - 0 mit der Polizei in Limburg in Verbindung zu setzen.


07.06.2021 17:30 Heute bei uns in den Saubohnen. Leserinnen-Video



07.06.2021 17:30  Leserinnenbild von heute
Pharmazeut Dr. Hannes Loacker im Interview mit Stefan Magnet von "Auf1". „Ich bin sprach- und fassungslos, mit welcher Leichtsinnigkeit hier solch riskante Produkte und Technologien jetzt auch an Kinder verabreicht werden sollen.“ Loacker war rund 20 Jahre in der „Pharmawelt“ und er berichtet aus eigener Erfahrung! Weiter bei "Auf1"

Ansonsten: „Was die Ärzte festgestellt haben, ist erschreckend“: Wodarg über Blutgerinnselbildung nach COVID-19-Impfung



07.06.2021 10:00 Villmar aktuell; feucht und trüb, aber gut für die Bauern und Gärten


07.06.2021  08:00
Die wichtigste Meldung heute in der NNP ist recht klein

Das Wort kommt heute in der NNP insgesamt 24 mal vor und wird künftig so beherrschend sein, wie heute noch  "Corona". Von "Klimaschutz" ist die Rede und dass Frau Merkel jetzt Druck macht: Unter „Merkel pocht auf mehr Klimaschutz“ kündigt sich das Verhängnis des Verlusts unseren totalen Wohnstandes aber auch unserer Freiheit an, bei dem die Jugend gegen die Alten aufgehetzt werden und eine Öko-Diktatur der vermeintlich Guten unabwendbar sein wird. Der offenbare Irrsinn Klimaschutz wird zur neuen Religion für eine offene Agenda, welche die verdauende Masse nicht begreift und sich wie  Lemminge verhalten wird. Deshalb: Carpe diem!



06.06.2021   18:45
Ganz besonderes Glück hatte unsere Leserin, die heute ein 5-blättriges Kleeblatt fand


06.06.2021  09:00  Kurz&knapp

Während in den USA 5165 Todesfälle und neue Forschung zeigen, dass das Spike-Protein des COVID-Impfstoffs von der Injektionsstelle aus wandert, und eine neue Studie zeigt: Teens entwickelten eine Herzentzündung nach dem zweiten Pfizer-Impfstoff, gibt es keine Corona-Fälle nach der Megaparty in Deutschland, als  tausende  ohne Masken und Abstand den FC Hansa Rostock feierten. Dazu passt dieser Spruch:


Wie zur Hölle bin ich noch am Leben?
Ich desinfiziere nichts, atme frei,
umarme meine Familie und Freunde
 und das Schlimmste:
Ich bezahle mit dreckigem Bargeld.
Ich bin ein Wunder.
Gibt es noch andere laufende
Wunder da draußen?

 



06.06.2021    
2 MTB (2 J. alt, 50 u. 70 km gefahren)
aus gesundheitlichen Gründen 60 % unter NP abzugeben. Tel. 064824566


06.06.2021
Wie die Bundesregierung ihr eigenes Infektionsschutzgesetz einfach ignoriert: lllegal, legal, egal?