07.04.2019 10:30
Für die Politik viel gefährlicher
als wirkliche Nazis

Durch die GEZ bezahlen wir unsere eigene Manipulation. Manipulation durch Weglassen in der Berichterstattung. Die gestrige Hessenschau zu den Gelbwesten in Wiesbaden zeigte wieder, wie das geht: Kein Wort von der Größe des Polizeiaufgebotes, das rein präventiv, wegen der drohenden Gewalt von außen,  friedliche Menschen vor aggressiven, gewaltbereiten Tätern schützen musste. Nicht umgekehrt. Kein einziger Polizist wäre nötig gewesen, um Gewalt aus dieser Demonstration abzuwenden, wie auch bei den beiden vorangegangen Demonstrationen.
Die Senioren mit Krücken und Rollstuhlfahrer wurden weder erwähnt noch gezeigt. Dafür einen Exoten, vermutlich gezielt eingeschleust. Ebenso der Protest gegen die Demo, der nur wegen des riesigen Polizeiaufgebotes friedlich bleiben musste. Die Hessenschau zeigte auch nicht die Schilder mit den Themen, weswegen Rentner und Unfallopfer mit Langzeitschäden dabei waren. Kein Wort über den Bericht über die Altenpflege eines Betroffenen. Das hätte nicht in das Bild gepasst, das der HR gezielt vermittelt hat. Der Grund ist klar: Diese Bewegung ist politisch viel gefährlicher, als wirkliche Nazis. Sie ist tatsächlich lager- übergreifend. Nicht links oder rechts, sondern von unten gegen oben. Das ist es, was gefährlich werden könnte. Das ist der wirkliche Grund, warum auch künftig, mit allen Mitteln versucht werden wird, diese Gelbwesten-Bewegung zu stoppen. Der HR spielt dabei mit.