26.04.2021 
Bilder VN
Das ist er persönlich, der Weyer Bussard, der seit Jahren Schlagzeilen machte, gestern aufgenommen.

Exklusiv
Weyer Problem-Bussard posiert vor Kamera

Wir wollten ihn sehen, den Bussard, von dem Angst und Schrecken ausgehen soll, der in Weyer während der Brutzeit zwischen Volkshalle und Sportplatz auf dem „Weilersberg“ mit den Angriffen auf Jogger seine Jungen dort im Wald verteidigen will und dessen Horst nun entfernt wird.

Ein Warnschild der Gemeinde begrüßte uns nahe des Horstes, der zur Zeit sich in der Blütenpracht der Wildkirschen zeigt und direkt an einem parallel verlaufenden scheinbar frisch geschobenen Waldweg steht. Der Horst dürfte etwa an die 20 Meter hoch liegen. Große Angst scheint der Vogel nicht zu verbreiten, denn während unserer Fotoarbeiten passierten zwei Jogger im Lauf direkt unter dem Horstbaum. Der war gerade im Ziel von drei zudringlichen Krähen, die ein Altvogel dann vertrieb um sich dann auf einem Ast vor unserer Kamera zu präsentieren, die uns diese Aufnahmen ermöglichte. Dann strich er ab, ganz ohne Attacke auf uns, der "Schrecken von Weyer", der schon auf der Abschussliste stand.