03.02.2020  16:00  Bild UD        Die Weilburger Karateka mit Christian Bosnien, rechts

HFK Opening in Friedberg

Einer sehr langen Tradition folgend, trafen sich am 02.Februar Hessens Karateka, um mit den Landestrainer zusammen nach einem gemeinsamen Training in ein neues Jahr zu starten. Zum sogenannten "Opening" hatte der Karate Verein Friedberg in die Steinkopfhalle nach Ockstadt eingeladen. Diesem Ruf waren etwa 250 Kampfsportler aus ganz Hessen gefolgt, unter denen auch 20 Weilburger Athleten waren.
Während sie am Vormittag von Thorsten Steiner in den Grundschultechniken und Katas unterwiesen wurden, zeigte ihnen Christian Bonsiep am Nachmittag, wie man im Kumite erfolgreich ist. Nach diesen Einheiten zeigte Philip Jüttner, wie ein durchdachtes Training aussieht, das auf Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Kraft ausgerichtet ist. Dies ist wichtig, weil die Karateka nun einmal älter werden und sich das Training diesem Wandel anpassen muss. Bemerkenswert ist, dass die Weilburger Trainer dies schon seit Jahren in ihrem Training umsetzen.
Parallel zu den beiden Landestrainern boten Elke Tischer als Schulsportbeauftragte und Mingh-Thuong Lee als Jugendreferent zwei Trainingseinheiten für Kinder unter 10 Jahren an.