11.02.2020
Gemeindeverwaltung und Bauamt
wegen Stromausfall geschlossen

"Ein Notstromaggregat
wäre hier sicher keine Lösung"

Ein  Leser zum gestrigen Ausfall der Verwaltung

Was bei ständig laufenden Servern vorhanden sein sollte ist eine USV (Unterbrechnungsfreie Stromversorgung). Ich hatte beruflich über 15 Jahre mit solchen Problemen zu tun. Es gibt verschiedene Arten von USV
Die einfache Ausführung ist ein Gerät für einen PC/Server. Darin befinden sich Batterien, die ständig aufgeladen werden.Bei Stromausfall schaltet das Gerät vom Netz- auf den Batteriebetrieb um. Es ertönt ein Warnton. Der veranwortliche Mitarbeiter fährt den Server runter und startet ihn wieder wenn die Stromversorgung wieder steht. Solche Geräte gibt es bei Amazon schon ab 60 €. Alle paar Jahre müssen die Batterien gewechselt werden.
Bessere Geräte haben zusätzlich eine Software, die den Spannungsabfall erkennt und fahren den Server nach der Warnung und einer gewissen Reaktionszeit selbst herunter. Solche Geräte informieren unter Umständen auch den Administrator per Mail oder SMS aufs Handy. Der hat dann Zeit und Gelegenheit hinzufahen und das notwendige zu veranlassen. Eine Verwaltung, wie die in Villmar sollte auf jeden Fall so abgesichert sein.
Gerade im Hinblick auf die künftig zu erwartenden Probleme bei der Stromversorgung. Hierzulande werden Kohle- und Atomkraftwerke stillgelegt. Die sogenannten erneuerbaren Energien sind nicht grundlastfähig. Wenn bei uns die Sonne nicht scheint und kein Wind weht und unsere europäischen Nachbarn nicht liefern können oder wollen kommt es zu einem Blackout. Die Stromnetze brechen zusammen. Um die wieder hochzufahren dauert es einige Zeit. Sicher länger als heute Vormittag.
Was dann passiert, kann man sich schon mal ausmalen. Bei uns heute: Strom weg, Radiowecker weckte nicht - verschlafen, zum Glück heute keine Schule. Telefon und Internet aus, Heizung aus, Kühlgeräte aus, beim Frühstück keinen heissen Kaffee, elektrische Rolläden konnten nicht geöffnet werden. Sicher alles nur Kleinigkeiten.
Und in Villmar: Bäcker können nicht backen, Tankstelle kein Benzin verkaufen, Rathaus und Bauamt zu, Gewerbetreibende können ohne Strom nicht arbeiten und, und, und .....
Vielleicht wird sich der eine oder andere nun ein Notstromaggregat anschaffen. Ich denke daran, mir zusätzlich zu meinem Gasgrill noch einen mehrflammigen Gaskocher anzuschaffen. Dann können wir in Notsituationen wenigstens was kochen. Sicher ist sicher