07.02.2019 13:30
Nicht auf den Denkmalschutz schieben


Unter „Baustelle Ortsdurchfahrt soll im April beendet sein“ gibt es heute Erklärungsversuche in der Lokalpresse, warum das alles so lange dauert in Villmar. Was aber gar nicht angeht, ist das Versagen des abgewählten Bürgermeisters hinsichtlich des Umgangs mit den Bodenfunden auf historischen Grund, faktisch auszublenden und dem Denkmalschutz eine nennenswerte Teilschuld zu geben. Wenn nur dargestellt wird „Dazu sei der historische Mauerfund in der Grabenstraße / Ecke Weilburger Straße gekommen. Dessen notwendige Dokumentation habe ebenfalls Zeit gekostet“, insinuiert das, der Denkmalschutz hätte hier nennenswerte Zeiten blockiert. Das ist so nicht richtig. Nur eine halbe Stunde pro Fund-Anlass dauerte etwa die Foto-Dokumentation und die anderen Arbeiten liegen im Stundenbereich, was die Sanierungsarbeiten angeht. Die maßgeblichen Verzögerungen durften auf den Umgang mit der Denkmalschutzbehörde und die Behandlungspraxis durch den abgewählten Bürgermeister zurückzuführen gewesen sein.