14.08.2012
Es wäre beinahe eine Sensation geworden: Ein Stollen bei Gretchenstein

Sie beflügelt noch immer die Phantasie: Gegenüber Villmar stand früher eine Burg Gretenstein oder Gretchenstein, doch keiner weiß genau wo. Keine Reste sind heute mehr davon erhalten. Nun wurde letzten Samstag von Villmarer erfahrenen Expeditionsteam ein von Menschenhand geschaffener Stollen, gegenüber dem KK-Denkmal im Lahnhang erkundet, der allerdings enttäuschte: Nach nur einigen Metern war Schluß. Doch es gibt noch eine andere Spur: Ein ehemalig, in Villmarer wohnhafter Bürger, berichtete von einem weiteren Eingang in die Unterwelt in diesem Bereich "Gretenstein", mit "gemauerter Einfassung", den er vor Jahren entdeckte. Dieser wurde allerdings bis jetzt nicht wieder ausfindig gemacht