10.04.2019 16:00 Aus dem Hessischen Landtag
Denkweise der Bevölkerung  verändern
durch verordnete Sprachreglung von oben


Mit unserer Sprache steht auch unsere Kultur auf dem Spiel. Was jüngst im Hessischen Landtag eindringlich von Dr. Frank Grobe (AfD), wenn auch erfolglos, gesagt wurde, erfahren Sie vermutlich so nur durch die VN. Das ist kein Zufall, denn weder der HR noch die Leitmedien wollen, dass Sie dies wissen sollen.
"Seit 30 Jahren, also seit dem Untergang der DDR, spielt sich eine kleine, aber sehr rege Gruppe von linken Jakobinern als Sprachpolizei auf, um die deutsche Sprache von oben herab zu verändern“ so Dr. Frank Grobe. Sie versucht, die Bevölkerungsmehrheit einem "Neusprech" zu unterwerfen. Es geht letztlich um eine Sprachmanipulation, also darum, die Denkweise der Bevölkerung zu verändern. Nichts anderes wird bezweckt.“ Gleichzeitig müsse aber der Steuerzahler „für diesen Irrsinn“ aufkommen, ob er wolle oder nicht. Man entferne sich immer weiter von der Bevökerung. Die „politische Klasse“ habe den Bezug zur Realität verloren. Chinesen, Japaner, Israelis und USA-Amerikaner investierten in künstliche Intelligenz und Breitbandausbau und Deutschland in der gendergerechten Sprache. Sprache entwickele sich dynamisch und bedürfe keiner staatlichen Eingriffe, sei Gemeingut.

“Für die Genderideologen ist das biologische Geschlecht nicht mehr ausschlaggebend. Diese oftmals radikalen Feministen befassen sich in ihren so genannten Genderstudien nicht nur selten mit ihren eigenen fluiden Identitäten und nennen das Wissenschaft.“ so Grobe.
Das sei noch steigerungsfähig, denn sie bestritten „vielfach biologische und humanmedizinische Fakten.“ Ihnen gehe es darum, das biologische Geschlecht zu überwinden, so der Abgeordnete.
Bereits heute besetzten diese „selbst ernannten Forscher“ die über 90 % Frauen seien,  rund 200 deutsche Gender -Professuren und Forschungseinrichtungen. „Nacktes feministisches Interesse“ sei keine Wissenschaft, sondern eine politische Ideologie, Gender-Mainstreaming eine dürftigen Ersatzreligion geworden. Die Sprache solle  als ein Mittel zur Neukonstruktion der Gesellschaft missbraucht und   im ideologischen Sinne  verhunzt werden..