23.12.2019 Bild: VN

AfD- Patriotismus nur noch,
wenn es um Spenden geht

oder der Intelligenztest für die Mitglieder

Die AfD ist in Not. Zu wenig Spenden. Und deshalb schickte der Bundesschatzmeister einen Bettelbrief rechtzeitig vor Weihnachten an alle Mitglieder. In dem Anschreiben heißt es dramatisch „unser politischer Erfolg ist bedroht und zwar massiv“, die Partei wäre in einer „schweren finanziellen Notlage“, weil das Geld nicht da wäre, um sich gegen die politische Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes wehren zu können. Wenn man die sechsstelligen Beträge für den juristischen Abwehrkampf nicht bekäme, drohe die Gefahr, dass die Gegner der AFD dieser „finanziell den Stecker ziehen“ Und der AfD- Bundesschatzmeister macht dann etwas, was demaskierend ist: Er appelliert an den Patriotismus der Mitglieder: „Gemeinsam holen wir uns unser Land zurück. Deutschland soll wieder ein Land der Freiheit, des Wohlstandes und der Sicherheit werden. Jeder eingenommene Euro hilft dieses Ziel zu erreichen. Spenden Sie für Deutschland und für die Zukunft unserer Kinder!“

Was freilich ungewollt, einem Intelligenztest gleichkommt: Genau von diesem Satz: "Gemeinsam holen wir uns unser Land zurück" hat sich nämlich der Bundesvorstand, ganz besonders sein Ehrenvorsitzender, verabschiedet, weil er ihn ganz auffallend, nicht mehr formuliert. In keiner öffentlichen Verlautbarung wird man ihn finden. Ob das auffällt?

Aber unabhängig davon wird der Bundesvorstand mit Antworten wie dieser konfrontiert: „Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei der fehlenden Million um den Betrag handelt, der wegen der Spendenaffäre zurückgestellt wurde und nun wir Mitglieder zur Kasse gebeten werden?“ oder es wird gefragt in welcher Höhe sich die Kosten für Gutachten, Anwälte, Kanzleien, Spesen im Zusammenhang mit Parteiausschlussverfahren belaufen würden oder wie teuer die Arbeit der "VS-Sonderkommission" denn komme. Und auch ganz konstruktive Vorschläge für Mandatsträger sind bei den Antworten, die dem AfD- Bundeschatzmeister auf den Bildschirm flattern: „Wenn alle 90 MdBs nur 2000 Euro und alle 242 MdLs 1500 EUuro einmalig spenden würden, käme bereits eine Summe von 0,543 Mio Euro zusammen.“ wird da z.B. vorgerechnet. Ob da je was von zu hören sein wird?