04.01.2019
Nicht bürgernah
"Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn die Leute den Müll in die Landschaft kippen"

Nicht bürgernah sei das Abholverhalten im Kreis Limburg/Weilburg, wenn es um den Sperrmüll gehe. Da werde sich auf Spitzfindigkeiten herausgeredet, wie die falsche Strassenseite oder das einzelne Müllstücke nicht unter "Sperrmüll" fallen mit dem Ergebnis, dass kubikmeterweise Müll liegen bleibe, so  der an uns herangetragen Vorwurf. "Der „Sperrmüll“ war ordentlich auf dem Bürgersteig entlang der Straße deponiert. Es war alles so angeordnet, dass es keinerlei Mühe machte, die Teile einzeln und ohne jegliche Mühe in das Fahrzeug zu befördern." beteuert uns  ein Bürger und " Die Stiefel z.B. gehören meinem Enkel und ebenso der Sitzbezug sind da hineingeraten und es wäre wohl kein Problem und keine Mühe gewesen diese u.a. nicht zum „Sperrmüll“ gehörenden Teile einfach liegen zu lassen. Die Nennung dieser Teile – auch der „Latten und Bretter und Paneelen“, die vom Gewicht her überhaupt keine Rolle spielen, waren immer noch kein Grund alles andere liegen zu lassen! Dass die Fenster und Türen (auch ohne Glas) nicht zum Sperrmüll gehören weiß ich jetzt und auch diese hätte man einfach stehen lassen können." Das Ganze soll sich gerade im Dezember abgespielt haben und das vor einem ganz ganz unfreundlichen verbalen Servicehintergrund.
In einem Fall habe die Stadt Runkel, wegen der angeblich falschen Straßenseite, intervenieren müssen, damit der Sperrmüll dann doch noch abgeholt werden musste, heißt es. In einem anderen Fall habe das Kreisunternehmen praktisch auf Durchzug in Sachen Bürgernähe gestellt.
"Nach diesem Beispiel vor meiner Haustür und dem eigenen Erleben ist mir klar geworden, was die Hauptursache für die überall sichtbare illegale Müllentsorgung in unserer Natur und Landschaft ist", so ein Leser den VN gegenüber.  Deswegen werde er auch an den neuen  Landrat und die nachgeordneten Kreisgremien mit den Vorgängen befassen "damit man sich auf dieser Ebene einmal mit dieser Problematik „Sperrmüllabfuhr im Kreis Limburg-Weilburg und ihre unmittelbaren Ursachen und Folgen“ auseinandersetzen möge.