03.10.2020  Villmar heute Morgen
Zum "Tag der deutschen Einheit"

Wer sich nicht schon vorher an den heutigen "Feiertag" erinnert, kann nun völlig unerwartet vor verschlossenen Geschäften stehen. Das sagt alles über den heutigen angeblichen "Tag der Deutschen" aus. Wer freut sich schon auf diesen? Die Politik der Kanzlerin, die schon mal Zitteranfälle bei der Deutschlandhymne bekommt, wirkt. Deutsch, unsere Kultur und Sprache wird verhunzt, ist" pfui", "denglisch" ist angesagt. Wir sind weltoffen bis zum geistigen Durchzug mit "Divers" dem neuen Geschlecht. Die Fremdbestimmung durch die EU ist dagegen "hui" und das Villmarer Oktoberfest fällt aus wegen "Corona". Doch: Keine Übersterblichkeit wegen Corona und immer mehr zweifelnde Ärzte: Der größte Fehlalarm aller Zeiten? Das wäre zu einfach. Eine führende Ethikerin weist darauf hin, dass einige medizinische Corona-Forschungsstudien wegen Datenfälschungen und methodischen Problemen zurückgezogen werden mussten. Wer hätte noch vor einem Jahr an diese Zustände geglaubt? Wer hätte geglaubt, dass sich einmal Oska Lafontaine  sich mit Thilo Sarrazin an einen Tisch setzen würde, wie jüngst in München geschehen und Oska Lafontaine die soziale Frage stellen würde: Er könne einer Sozialrentnerin in Deutschland nicht erklären, warum „jedes unbegleitete Flüchtlingskind“ die Allgemeinheit jeden Monat 5000 Euro koste, während gerade der griechische Geheimdienst "Berlins Schlepper-NGOs" überführte, Menschenhandel in 32 Fällen. Wohin geht dieses wiedervereinigte Deutschland unter dieser Kanzlerin?